40 Nachwuchssportler kommen zum Handballcamp in Mühlauhalle

Lesedauer: 2 Min
 Beim viertägigen Handballcamp der HSG Rietheim-Weilheim lauschten die jungen Nachwuchssportler den Anweisungen der Trainer.
Beim viertägigen Handballcamp der HSG Rietheim-Weilheim lauschten die jungen Nachwuchssportler den Anweisungen der Trainer. (Foto: HSG Rietheim-Weilheim)
Schwäbische Zeitung

Die HSG Rietheim-Weilheim hat zusammen mit der Commevent-Agentur aus Kiel ein viertägiges Handball-Camp in der Tuttlinger Mühlausporthalle ausgerichtet. Das Camp stand unter dem Motto „Kempa-Power-Camp“. Die Teilnehmer waren im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Mit René Baude und Ralf Specht schickte das Kieler Leistungszentrum zwei kompetente Trainer, die sich mit vielen Maßnahmen zur Jugendförderung einen Namen gemacht haben. Sie wurden von sieben Jugendtrainern der HSG unterstützt.

28 Jugendliche kamen von der HSG Rietheim-Weilheim, weitere aus Spaichingen, Talheim und anderen Vereinen. Die insgesamt 40 Teilnehmer erwartete ein abwechslungsreiches Programm zur Verbesserung der Spielfähigkeit und der Wahrnehmungs- und Umschaltfähigkeit.

Nicht nur die Teilnehmer wurden gefordert. Auch die Jugendtrainer der HSG bekamen Einblicke in die Trainingsplanung und Umsetzung. Zahlreiche Übungen wurden ihnen mit auf den Weg gegeben. Der enorme Wissensschatz der Camptrainer wurde an die Vereinstrainer weitergegeben und sie erläuterten auch Kniffs und Tricks zur Umsetzung.

Als weiterer Programmpunkt erwartete die Jugendtrainer eine Fortbildung zum Thema Kinsporth®. Der Sportwissenschaftler Daniel Krohmann zeigte in zwei Stunden, für was und wie Kinsporth® in den täglichen Trainingseinheiten einsetzbar ist und wie es zur Leistungssteigerung der Sportler beitragen kann. Dies durften die Teilnehmer in einer eigens für sie konzipierten Trainingseinheit am eigenen Leib erfahren. Hier wurde auch viel gelacht.

Die Jugendlichen waren am Ende des viertägigen Camps zwar erschöpft, hatten aber in puncto Erfahrung, Umsetzung und Teamgeist eine große Bereicherung erfahren dürfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen