Pfarrer Bonaventura inmitten der fleißigen Helfer bei der Einräumung des Containers.
Pfarrer Bonaventura inmitten der fleißigen Helfer bei der Einräumung des Containers. (Foto: Wolfgang Müller)
wm

Nun ist er unterwegs nach Ghana - die Rede ist von einem Container, vollgepackt mit Hilfsgütern für das Schulprojekt von Pfarrer Bonaventura in Ghana. In der Seelsorgeeinheit Doanu-Heuberg wird dieses Projekt schon länger unterstützt und es konnten schon viele Projekte durchgeführt werden. Dieses Mal war das Projekt größer, es ging auch um die Ausstattung einer Lehrwerkstatt. Die Initiatoren riefen, und die Spendenbereitschaft bei Firmen und Privatpersonen war enorm. Es wurde alles gespendet, was zum Aufbau eines Ausbildungszentrums benötigt wird. Neben Möbeln und Werkbänken, Kreissägen und vollbestückten Werkzeugtaschen war auch ein Traktor für die Feldarbeit dabei. Zahlreiche Helfer verstauten die gespendeten Sachen nun in dem Container für die Verschiffung nach Ghana. Erfreulicherweise spendete eine Privatperson 2000 Euro, damit waren die Transportkosten des Containers nach Ghana gedeckt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen