Liederkranz ehrt langjährige Mitglieder

Lesedauer: 4 Min

Freuten sich über ihre Ehrungen: Heinrich Musch (von links), Jenny Fritzenschaft, Susanne Burger, Christa Trütschel, Erich Daib
Freuten sich über ihre Ehrungen: Heinrich Musch (von links), Jenny Fritzenschaft, Susanne Burger, Christa Trütschel, Erich Daiber. (Foto: Liederkranz)
Schwäbische Zeitung

Bei der Hauptversammlung des Liederkranzes Reichenbach-Sattenbeuren sind verdiente Mitglieder geehrt worden. So blickt Susanne Burger auf 40 Jahre Chorgesang zurück, wofür sie die silberne Ehrennadel des schwäbischen Chorverbands erhielt. Darüber hinaus informierten die Verantwortlichen über die Aktivitäten des Liederkranzes im vergangenen Jahr.

Mit einem Lied wurde die Versammlung eröffnet. Pedro Jimenez-Laux nahm die Auswahl vor, er ist der neue Dirigent des Gemischten Chors. Nach zehn Monaten ohne Dirigenten wurde Pedro Jimenez-Laux für diesen Posten gewonnen. Er hatte gleich in den ersten beiden Monaten die Aufgabe, vier Auftritte zu meistern. Und es gelang einwandfrei.

Neben Burger erhielten an diesem Abend weitere Mitglieder eine Auszeichnung. Seit 30 Jahren ist Erich Daiber mit dabei. Christa Trütschel vom Gemischten Chor singt über 25 Jahre davon zehn Jahre im Liederkranz Bad Schussenried und im Schulchor Siessen. Ebenfalls seit 25 Jahren singt Heinrich Musch. Karina Klotz ist seit 15 Jahren mit dabei, Francesca Di Muro und Jenny Fritzenschaft seit zehn Jahren. Für fünf Jahre aktives Singen im Kinder- und Jugendchor haben Sophie Blaser, Theresa Blaser und Kathrin Haag eine Ehrung erhalten. Edith Schwarz bekam die Verbandsehrennadel für 20-jähriges ehrenamtliches Engagement als Schriftführerin.

Der Verein zählt derzeit 217 Mitglieder, davon sind 83 aktiv in drei Chören. Der Kinderchor hat 19 junge Sänger, beim Jungen Chor sind es 20 junge Frauen, die zurzeit von 15 neuen Projektsängern verstärkt werden. Der Gemischte Chor hat 28 Mitglieder. 136 fördernde Mitglieder unterstützen den Verein. Einen Wechsel gab es an der Spitze des Kinderchors, Britta Sailer hat die Leitung Sharon Gnann und Janina Gnand übertragen. Der Kinderchor hatte sechs Auftritte und 36 Proben. Für dieses Jahr sind schon fünf Auftritte gebucht. Der Junge Chor hatte 40 Proben und acht Auftritte, der Gemischte Chor 16 Proben und sechs Auftritte. Der Gesamtdurchschnitt beim Probenbesuch lag bei 71 Prozent und hat sich im Vergleich zum Vorjahr etwas verschlechtert. Spitzenreiter mit nur einer Fehlprobe war Josef Gnann, wofür er einen Gutschein erhielt.

Der Vorsitzende Norbert Mast streifte in seinem Bericht einige Punkte des vergangenen Vereinsjahrs. Dank der Hilfe von Britta Sailer konnte der Gemischte Chor an den Auftritten beim Gottesdienst des Musikfests und beim Serenadenkonzert teilnehmen, zusammen mit dem Jungen Chor und dem Projektchor. Das Bestreiten des Vereinsetats mache ganz schön zu schaffen, wie Mast weiter erläuterte. Die Einnahmen reichten nicht mehr aus, um das Konto stabil zu halten. Daher wurde beschlossen, dass die aktiven Mitglieder einen Beitrag zu leisten haben.

Im vergangenen Jahr verstarb die Ehrensängerin Magdalena Weiler im Alter von 97 Jahren. Sie hat 60 Jahre im Chor gesungen. Im neuen Jahr verstarben auch zwei der passiven Mitglieder: Helmut Gabler verstarb mit 78 Jahren. Er war viele Jahre aktiver Sänger und auch stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Anton Scharpf verstarb im Februar, er war aktiver Sänger im Chor und auch im Vereinsbeirat tätig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen