Wolfgang Voith bleibt DRK-Bereitschaftsführer

Lesedauer: 3 Min
 Wahlen bei der DRK-Bereitschaft Aldingen: (von links) Bereitschaftsführer Wolfgang Voith, Kassiererin Ute Schulze, stellvertret
Wahlen bei der DRK-Bereitschaft Aldingen: (von links) Bereitschaftsführer Wolfgang Voith, Kassiererin Ute Schulze, stellvertretender Bereitschaftsführer Heinrich Sapski, Schriftführerin Annemarie Zöld, Kassenprüfer Horst Dodenhöft und Heinz Mümmler. (Foto: Lothar Dittes)

Als DRK-Bereitschaftsführer ist Wolfgang Voith in der Hauptversammlung der DRK-Bereitschaft Aldingen am Dienstagabend bestätigt worden. Zu der Versammlung in der „Alten Schule“ kam vom DRK-Kreisverband Gerhard Strom. Es war ein ereignisreiches Jahr für die DRK-Bereitschaft Aldingen: Bei vier Brandeinsätzen waren die Helfer eingesetzt.

Hinzu kam eine Personensuche nach einem Verkehrsunfall. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Aldingen wurde im November eine Großübung durchgeführt. Eine Altkleidersammlung fand statt, eine Wanderung sowie ein Grillfest, zu dem die Bevölkerung eingeladen war. Das Schlachtfest zog zahlreiche Besucher an.

2019 fanden drei Blutspende-Termine in Aldingen statt. In der Gesamtsumme waren es 830 Spendenwillige, darunter 59 Erstspender. Die Senioren-Gymnastikgruppe ist ein fester Bestandteil des DRK in Aldingen. Unter der Leitung von Maria Betting treffen sich die Senioren jeden Freitag zu sportlichen Übungen. Schriftführerin Annemarie Zöld ließ die Ereignisse Revue passieren.

Ute Schulze trug den Kassenstand vor, es gab keine Beanstandungen. Max Voith informierte über das Jugendrotkreuz: Zwei JRK-Gruppen gibt es in Aldingen. Die erste besteht aus Kindern von sechs bis zwölf Jahren, sie wird von Nicole Merkt und Ute Schule geleitet. Die zweite Gruppe sind Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren unter der Leitung von Marc Bücher und Max Voith. Alles in allem sind 20 Kinder und Jugendliche im JRK Aldingen organisiert. Auf dem Programm stehen Erste Hilfe, Rettung und Transport, Lagerung von Verletzten, gesunde Ernährung und Behandlung von Erfrierungen. Aber auch gesellige Aktionen werden unternommen wie Eis essen oder Grillfeste.

Gerhard Strom leitete die Wahlen. Einstimmig bestätigt wurden neben Voith dessen Stellvertreter Heinrich Sapski, Schriftführerin Annemarie Zöld, Kassiererin Ute Schulze und die Kassenprüfer Horst Dodenhöft und Heinz Mümmler.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen