SV Dürbheim verliert, KG gewinnt

In der Ringer Verbandsliga verloren die Ringer des SV Dürbheim gegen den TSV Herbrechtingen mit 14:24 Punkten. Der 17 jährige Ma
In der Ringer Verbandsliga verloren die Ringer des SV Dürbheim gegen den TSV Herbrechtingen mit 14:24 Punkten. Der 17 jährige Marian Steinhart (unten) konnte gegen den international erfahrenen Gästeringer Jozef Andrasi trotz engagierte Gegenwehr nichts ausrichten und musste den Sieg durch technische Überlegenheit seines (Foto: HKB)
Schwäbische Zeitung

Es wird wieder gerungen. Die Erleichterung war den Verantwortlichen aus dem Kreis Tuttlingen nach dem Saisonstart anzumerken. Erfolgreich war der Auftakt in Form von Punkten nur für die Verbandsliga-Riege der KG Wurmlingen/Tuttlingen

Verbandsliga Württemberg

SV Dürbheim – TSV Herbrechtingen 0:40. Der Kampf wurde nachträglich gewertet. Das war aber Nebensache. Im ersten Kampf seit Dezember 20019 verkaufte sich der SVD, der zwei Klassen unbesetzt ließ, gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten teuer. Vier Einzelsiege wurden vom Publikum ausgiebig gefeiert. In den anderen Kämpfen waren die Herbrechtinger. Vor allem die EM-Teilnehmer Joszef Andrasi (Ungarn), Leomid Colesnic (Moldawien) und der Ex-Bundesliga-Ringer Etienne Wyrich dürften in der Verbandsliga kaum zu besiegen sein. Valentin Zepf (98 Kilogramm) sorgte für die ersten Dürbheimer Punkte. Er ließ gegen den defensiv eingestellten Christoph Krämer keine Zweifel am Punktsieg aufkommen. Auch Sebastian Zepf (80 kg) verdiente sich drei Zähler beim 12:0-Punktsieg. In den 75 Kilogramm-Gewichtsklasssen legten die Dürbheimer ihre Gegner auf der Schulter ab.

Der Kampfverlauf (Dürbheim erstgenannt): 57 kg, F: Mohammed Tasdelen kampflos Sieger - 0:4; 130 kg, G: Marco Bedon - Etienne Wyrich 0:4 (SN beim Stand von 0:8) - 0:8; 61 kg, G: Marian Steinhart - Jozsef Andrasi 0:4 (TU 0:17) - 0:12; 98 kg, F: Valentin Zepf - Christoph Krämer 3:0 (PS 9:0) - 3:12; 66 kg, F: David Meßmer - Leomid Colesnic 0:4 (TU 0:16) - 3:16; 86 kg, G: Michael Kalmbach - Riccardo Carricato 0:4 (TU 0:17) - 3:20; 71 kg, G: Henrik-Lars Schmitt kampflos Sieger - 3:24; 80 kg, F: Sebastian Zepf - Sebastian Stängle 3:0 (PS 12:0) - 6:24; 75 kg, F: Mathias Zepf - Leon Rul 4:0 (SS 4:0) - 10:24; 75 kg, G: Pascal Mattes - Eduard Kruse 4:0 (SS 4:0) - Endstand 14:24.

KSV Winzeln – KG Wurmlingen/Tuttlingen 13:22. Mit einem Jahr Verspätung durfte der Aufsteiger aus Wurmlingen/Tuttlingen den sportlichen Erfolg bei einem Verbandsliga-Kampf genießen. Etwas unerwartet durfte sich das Team des neuen Trainers Marc Buschle gleich über einen Sieg freuen. Verletzungsbedingt musste er auf Leichtgewichtler Endrit Mustafa verzichten. Luca Ilardo rückte eine Gewichtsklasse auf, um dem starken Leonig Moroz von Winzeln aus dem Weg zu gehen. Dies zahlte sich aus.

Für die Gäste begann der Kampf optimal. Eigengewächs Gentrit Mustafa mit einem Schultersieg und Samuele Varicelli, der gegen den wesentlich leichteren Max Glok überlegen nach Punkten siegte, sorgten für das zwischenzeitliche 8:0. Gegen den starken Moldawier Moroz blieb die Klasse unbesetzt. Luca Ilardo, der im Freistil Leichtgewicht antreten musste, wehrte sich nach Kräften. Bei der durchaus einkalkulierten Niederlage gab er aber nur drei Punkte an Winzeln ab –7:12 stand es zur Pause.

Matteo Maffezzoli baute den Vorsprung durch einen Überlegenheitssieg aus. Markus Möll hatte es dann mit dem neuen Trainer der Winzelner, Baris Diksu. Gegen den früheren Tuttlinger Bundesliga-Ringer war Möll defensiv eingestellt und verlor nur 2:6 nach Punkten. Nach Siegen von Andrija Ivanovic und Dominik Reichle war der Erfolg der Gäste schon klar. Im letzten Kampf des Abends musste Robin Krause die Überlegenheit von Adrian Heim anerkennen und verlor vorzeitig.

Der Kampfverlauf (Winzeln erstgenannt): 57kg, F: Finn Schweikert - Gentrit Mustafa 0:4 (SS 0:8); 130 kg, G: Max Glok - Samuele Varicelli 0:4 (TÜ 1:16) - 0:8; 61 kg, G: Leonid Moroz kampflos Sieger 4:0 - 4:8; 98 kg, F: Fabian Fus - Marc Buschle 0:4 (SS 0:10) - 4:12; 66 kg, F: Marius Ganter - Luca Ilardo 3:0 (PS 13:1) - 7:12; 86 kg, G: Kevin Boos - Matteo Maffezzoli 0:4 (TU 0:19) - 7:16; 71 kg, G: Baris Diksu - Markus Möll 2:0 (PS 6:2) - 9:16; 80 kg, F: Marian Rall - Andrija Ivanovic 0:2 (PN 1:7) - 9:18; 75 kg, F: Jonas Schmid - Domimik Reichle 0:4 (TU 2:17) - 9:22; 75 kg, G: Adrian Heim - Robin Krause 4:0 (SS 10:0) - Endstand 13:22

Bezirksliga Schwarzwald

KG Dürbheim/Mühlheim – AV Sulgen II 12:20. Die KG ging ebenfalls ersatzgeschwächt an den Start, doch aber schöne Kämpfe. Schwergewichtler Manuel Mattes besiegte Fabio Hezel gleich mit der ersten Griffaktion auf beiden Schultern. Luca Kupferschmid (75 kg) zwang Kaan Ugur im Freistil schnell seinen Kampfstil auf und punktete ihn mit 17:2 vorzeitig aus. Sulgen nahm diese Begegnung ernst. So trat die AV-Zweite mit den regionalligaerfahrenen David Schulze (98 kg), Valentin Baier (86 kg) sowie Trainer Semih Bosyan (80 kg) an. Sollten diese Athleten in der kommenden Woche in der ersten Sulgener Mannschaft ringen, könnte das Ergebnis in einen KG-Erfolg umgewandelt werden.

Der Kampfverlauf (KG Dürbheim/Mühlheim erstgenannt): 57 kg, F: Allen Herrmann Ebol kampflos Sieger - 0:4; 130 kg, F: Manuel Mattes - Fabio Hezel 4:0 (SS 3:0) - 4:4; 61 kg, G: Beide Mannschaften hatten die Gewichtsklasse unbesetzt; 98 kg, G: David Schulze kampflos Sieger - 4:8; 66 kg, F: Tobias Kaip kampflos Sieger - 8:8; 86 kg, F: Martin Wenskus - Valentin Baier 0:4 (SN 0:4) - 8:12; 71 kg, G: Niklas Zepf - Rico Hezel 0:4 (SN 0:17) - 8:16; 80 kg, G: Darko Borkovic - Semih Bosyan 0:4 (SN 0:10) - 8:20; 75 kg, F: Luca Kupferschmid – Kaan Ugur 4:0 (TÜ 17:2) - Endstand 12:20.

KSV Winzeln II – KG Wurmlingen/Tuttlingen II 22:6. Das deutliche Ergebnis spiegelt den Kampfverlauf nicht ganz wider. Coach Marc Buschle sah viele gute Ansätze seiner fast kompletten Mannschaft. Die KG-Siege erkämpften sich Enayat Sharifi und Antonio Milazzo jeweils nach Punkten. Kordian Galia holte nach hoher Punkteführung einen Schultersieg. Seinen Einstand im Aktivenbereich gab Thimo Seeburger, der mit tollem Einsatz zu gefallen wusste. Fabian Galia kämpfte im ungeliebten Freistil gut und gab nur zwei Mannschaftspunkte ab.

Der Kampfverlauf (Winzeln II erstgenannt): 57 kg, F: Gregor Flaig - Thimo Seeburger 4:0 (SS 16:0); 130 kg, F: Danilo Radjenovic - Gantulga Barvii 4:0 (SS 8:4) - 8:0; 61 kg, G: Mikailcan Akyldiz kampflos Sieger 4:0 - 12:0; 98 kg, G: Edgar Heim - Kordian Galia 0:4 (SS 0:6) - 12:4; 66 kg, F: Paul Steinhilber - Enayat Sharifi 0:1 (PS 5:6) - 12:5; 86 kg, F: Michael Wernz - Fabian Galia 2:0 (PS 13:7) - 14:5; 71 kg, G: Max Lam Nguyen - Firat-Ekrem Ayan 4:0 (TÜ 16:0) - 18:5; 80 kg, G: Nils Schmid - Faik Iseni 4:0 (TÜ 16:1) - 22:5; 75 kg, F: Ingo Schmid - Antonio Milazzo 0:1 (PS 1:3) - Endstand 22:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen