SV Dürbheim bleibt in der Erfolgsspur

Lesedauer: 4 Min
Patrick Kupferschmid

Bereits am Freitag, 5. Oktober, um 20.30 Uhr bestreitet der SV Dürbheim seinen nächsten Kampf. Auswärts geht es zum starken Aufsteiger vom KV Plieningen.

Das junge Ringer-Team des SV Dürbheim sorgt in der Verbandsliga weiter für Furore. In einem guten Kampf hielten sie am Mittwochabend vor 220 Zuschauern den starken Aufsteiger vom AC Röhlingen knapp mit 17:15 Punkten in Schach. Entschieden wurde der Kampf im neunten Duell, als Mathias Zepf (75 kg F) nach anfänglicher Führung in Rückstand geriet und erst 30 Sekunden vor Kampfende mit einer Viererwertung gegen Aaron Heib das Ruder noch herumriss.

Gegen Adrian Meierhöfer (Fünfter der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft) stand Dürbheims David Meßmer auf verlorenem Posten. Dasselbe Schicksal ereilte Manuel Mattes (130 kg), der dem ungarischen Spitzenringer Ivan Nemeth auf Schulter unterlag. Für das erste Dürbheimer Highlight sorgte 61-kg-Ringer Tobias Kaip, der sich gegen Martin Haas mit 16:6 durchsetzte. Gegen den 12 kg schwereren Dominik Waldner errang Valentin Zepf (98 kg) einen verdienten 14:4-Punktsieg. Zu einem schnellen Schultersieg kam anschließend Stefan Dobri, der somit vier Punkte zum Halbzeitstand von 10:8 einheimste.

Gegen den zweiten ungarischen Top-Ringer, Martin Szabó, konnte der SVD keinen Gegner stellen und geriet wieder mit 10:12 Punkten ins Hintertreffen. Aus taktischen Gründen stand Trainer Pascal Mattes dieses Mal in der Klasse bis 71 kg. Er dominierte das Duell gegen Michael Wöhrle und kam zu einem überzeugenden 13:0-Punktsieg. Sebastian Zepf (80 kg) hatte gegen Tom Philipp eine brenzlige Situation zu überstehen, nachdem der Gastringer aus dem Nichts eine Vierer-Aktion zog. Danach übernahm Zepf das Kommando und sorgte mit einer brillianten Wurfaktion für den Höhepunkt des Abends. Der 17:14-Punktsieg war der verdiente Lohn. Andreas Dreher (75 kg) unterlag dem agilen Tim Wist 1:10.

Kampfrichter Bastian Bentz (TSV Ehningen) zeigte eine gute Leistung und war ein umsichtiger Leiter.

Der Kampfverlauf (Dürbheim erstgenannt): 57 kg (F): David Meßmer – Adrian Meierhöfer 0:4 (SN nach 1.42 Minuten beim Stand von 0:16). Stand: 0:4. - 130 kg (G): Manuel Mattes – Ivan Nemeth 0:4 (SN nach 44 Sekunden). Stand: 0:8. - 61 kg (G): Tobias Kaip – Martin Haas 3:0 (PS 16:6). Stand: 3:8. - 98 kg (F): Valentin Zepf – Dominik Waldner 3:0 (PS 14:4). Stand: 6:8. - 66 kg (F): Stefan Dobri – Stefan Maierhöfer 4:0 (SS in Runde eins). Pausenstand: 10:8. - 86 kg (G): Martin Szabó (Röhlingen) kampflos Sieger. Stand: 10:12. - 71 kg (G): Pascal Mattes – Michael Wöhrle 3:0 (PS 13:0). Stand: 13:12. - 80 kg (F): Sebastian Zepf – Tom Philipp 3:0 (PS 17:4). Stand: 16:12. - 75 kg (F): Mathias Zepf – Aaron Heib 1:0 (PS 8:6). Stand: 17:12. - 75 kg (F): Andreas Dreher – Tim Wist 0:3 (PN 1:10). Endstand: 17:15.

Bereits am Freitag, 5. Oktober, um 20.30 Uhr bestreitet der SV Dürbheim seinen nächsten Kampf. Auswärts geht es zum starken Aufsteiger vom KV Plieningen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen