Stock-Car-Club ehrt erfolgreiche Rennfahrer

Lesedauer: 4 Min
 Die Clubmeister mit den Geehrten und neuen Ehrenmitgliedern.
Die Clubmeister mit den Geehrten und neuen Ehrenmitgliedern. (Foto: Herlinde Groß)
Herlinde Groß

Mit vier aktiven Autocross-Rennfahrern hat der Stock-Car-Club die Rennsaison mit der Hauptversammlung im FSV-Heim beendet. Die Fahrer beteiligten sich an den sechs Rennen des Drei- Nationen-Cups in Hoch-Ybrig/Schweiz, Pfeffelbach, Bure/Schweiz, Albbruck, Neuenburg (zwei Rennen), sowie am Autocross-Rennen in Maggiora/Italien.

Eine große Anzahl der 79 Mitglieder konnte Vorsitzender Mike Scherzinger zur Jahresabschlussfeier begrüßen. Die Aktivitäten hätten den Verein vor Herausforderungen gestellt, so im November die Bewirtung beim Denkinger Dorftheater sowie die Teilnahme am Adventsmarkt. Sein Dank galt besonders den Köchen für die Zubereitung des Kesselgulaschs sowie den Spendern der Häkel- und Strickwaren, Veronika Franke und Charlotte Scherzinger. Für die Helfer der beiden Veranstaltungen sei im Mai ein Helferfestle geplant.

Über die Arbeitsdienste am neu erworbenen „Hüttle“ beim Sportplatz, die Kameradschaftstreffen mit Ausflug und die Teilnahme am Seifenkistenrennen der NZ Denkingen berichtete Schriftführerin Heike Baier. Schwerpunkt waren die Rennen, wobei gute Platzierungen erreicht werden konnten. Doch auch defekte Maschinen sorgten für ein frühzeitiges Rennende. Bei einem fünffachen Überschlag im Endlauf war eine gebrochene Rippe mit Prellungen das Ergebnis. Kassier Willi Bauer legte einen zufriedenstellenden Finanzbericht vor, der von Martin Scherzinger und Günter Reichmann als in Ordnung befunden wurde. Die einstimmige Entlastung wurde von Michael Rinder beantragt.

Nur geringfügige Änderungen ergaben die Wahlen: Martin Scherzinger bleibt zweiter Vorsitzender sowie Schriftführerin Heike Baier und Beisitzer Ingo Franke. Für den ausscheidenden Walter Müller wurde Björn Sahlfeld gewählt. Neuer Beisitzer wurde Harald Steinert.

Die beiden Vorsitzenden nahmen die Ehrungen vor: Der Titel des Clubmeisters 2019 mit Pokal und Wanderpokal ging an Nicole Lohmüller, Harald Steinert wurde Vizemeister und Mike Scherzinger und Willi Bauer errangen Platz drei.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Thomas Hugger, Kyra Küchel, Sarah Tibo, Michael Rinder, Andreas Töpper und Jan Scherzinger. Mit 40jähriger Mitgliedschaft wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Margit Müller, Gerhardt Büttner, Wolfgang Hauser, Günter Reichmann. Auch dem 70jährigen Christoph Dahm wurde die Ehrenmitgliedschaft ausgesprochen.

Kaum konnte die zierliche Clubmeisterin Nicole Lohmüller den großen Wanderpokal tragen, aber im Autocross-Fahren ist sie ein Ass und fährt ihren männlichen Kollegen davon. Bereits mit zwölf Jahren fuhr sie das erste Rennen und ist jetzt über zehn Jahre mit „Vollgas“ dabei. Angst vor einem Rennen hatte sie noch nie, „stets war der Spaß und das Siegen an erster Stelle“, erzählt die Rennfahrerin. „Sobald man im Auto sitzt, ist nichts anderes mehr im Kopf, als schnell die Runden zu meistern und zu siegen.“

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen