Sportlerehrung: „Es läuft was in den Vereinen“

Lesedauer: 2 Min
 Schnapszahl: 111 Personen wurden in Aldingen geehrt.
Schnapszahl: 111 Personen wurden in Aldingen geehrt. (Foto: Lothar Dittes)
Lothar Dittes

Am Montagabend sind insgesamt 111 Personen am großen Ehrungsabend der Gemeinde Aldingen in der Erich Fischer-Halle geehrt worden. Bürgermeister Ralf Fahrländer übergab den Aldingern und Aixheimern Medaillen für ihre besonderen herausragenden Leistungen.

In diesem Jahr wurden nur sportliche Erfolge ausgezeichnet. Die Mannschaften, Teams und Einzelpersonen hatten bestimmte Leistungskriterien erfüllt. Die Ehrungsjury, bestehend aus Aixheimer Ortschaftsräten und Aldinger Gemeinderäten hatten die Kriterien erstellt.

„Es läuft was in den Vereinen“, sagte Bürgermeister Fahrländer. Er sprach seinen herzlichen Dank aus an alle, die ein Ehrenamt ausüben. Seinen Dank richtete er an die Eltern und Betreuer, da sie oft lange Wege auf sich nehmen um die Kinder und Jugendlichen zu den Wettkampfstätten zu fahren.

Um eine Medaille zu bekommen brauche es Fleiß, Ehrgeiz und Willenskraft. Das führe letztendlich zum Erfolg. Erfolge seien wichtig im Leben. Das Fair Play Prinzip müsse dabei aber immer im Vordergrund stehen. Vor allem die Älteren sollen Vorbilder beim Siegen aber auch bei Niederlagen sein. „Ich zolle meinen vollen Respekt und meine Anerkennung für Ihre Leistungen“, sagte Ralf Fahrländer.

Er bedankte sich auch bei den Ortschaftsräten aus Aixheim und den Gemeinderäten aus Aldingen für die Bereitstellung der Mittel, die einen solchen Ehrungsabend erst möglich gemacht hätten.

Hauptamtsleiterin Iris Stieler stand dem Bürgermeister als Assistentin zur Seite. Die Jugendkapelle des Musikvereins Aixheim umrahmte den „Ehrungsabend“ musikalisch.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen