Situation ist „nach wie vor unbefriedigend“

Lesedauer: 2 Min
 Der Dürbheimer Landmarkt.
Der Dürbheimer Landmarkt. (Foto: Archiv)
Schwäbische Zeitung

Die Genossenschaft Dürbheimer Landmarkt veranstaltet am Dienstag, 21. Mai, ihre Generalversammlung im Gasthaus „Rose“. Los geht es um 19.30 Uhr. Neben den Berichten zum Jahresabschluss des Geschäftsjahrs 2018 sollen die Mitglieder über die aktuelle Situation des Landmarkts informiert werden. „Trotz erheblicher Anstrengungen ist die Gesamtsituation nach wie vor unbefriedigensd“, heißt es in der Einladung.

Ziel sei es weiterhin, „die Gesamtakzeptanz des Landmarkts in Dürbheim zu steigern“. Nur so könne der Markt langfristig überleben. Maßnahmen sollen vorgestellt und mögliche weitere diskutiert werden. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Aufsichtsrats, der „Beschluss über die Fortsetzung der Genossenschaft nach der Insolvenz“ sowie Feststellungen des Jahresabschlusses und des Jahresfehlbetrags. Hinzu kommen Wahlen des Aufsichtsrats.

Ab sofort seien im Landmarkt wieder Gutscheine verfügbar, so eine Pressemitteilung. Das Angebot an Geschenkkörben wurde neu strukturiert. Geschenkkörbe würden zu verschiedenen Anlässen individuell zusammengestellt und stünden in verschiedenen Preiskategorien zur Verfügung. Das Sortiment bei Demeter-Produkten sei auf nunmehr 140 Artikel erweitert worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen