Rottweil und Schweiz feiern „Ewigen Bund“ mit Festschrift

Lesedauer: 3 Min
 Die Autoren übergeben die Festschrift an Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß und den Kulturamtsleiter Marco Schaffert.
Die Autoren übergeben die Festschrift an Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß und den Kulturamtsleiter Marco Schaffert. (Foto: Stadt Rottweil)
Schwäbische Zeitung

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums des 1519 zwischen Rottweil und den Schweizer Eidgenossen unterzeichneten „Ewigen Bundes“ ist eine Festschrift erschienen.

Verfasst haben sie der Rottweiler Stadtarchivar Mathias Kunz, der ehemalige Stadtarchivar Winfried Hecht und der Fotograf Hartwig Ebert. Sie überreichten die ersten Exemplare an Oberbürgermeister Ralf Broß und Kulturamtsleiter Marco Schaffert im Alten Rottweiler Rathaus, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Im September des Jahres 1519 schworen und besiegelten der Stadtschultheiß, der Rat der Stadt und die männliche, erwachsene Einwohnerschaft Rottweils am Rottweiler Marktbrunnen einen Ewigen Bund mit Delegationen aus 13 Schweizer Orten. Die Bündnispartner verpflichteten sich zu gegenseitiger militärischer Hilfe im Konfliktfall.

Die originale Urkunde hat die Jahrhunderte überstanden und wird im Stadtarchiv Rottweil gehütet. Rottweil konnte als Reichsstadt eine eigene Bündnispolitik betreiben und nutzte die plötzlich vorhandene Gelegenheit, dass Maximilian I. aus dem Hause Habsburg und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches im April 1519 verstorben war.

Die Beziehungen zur Schweiz wurden über die Jahrhunderte auf mehrere Proben gestellt, zumal ein großer Teil der Schweizer Orte den neuen, protestantischen Glauben annahm, während die Reichsstadt Rottweil katholisch blieb. Aus den Beziehungen zur Schweiz in der Zeit des ausgehenden Mittelalters, aber auch den rund 1 900 Jahre alten Verbindungen des römischen Rottweils, genannt Arae Flaviaes, wurde 1913 eine der ältesten Städtepartnerschaften im deutschsprachigen Bereich mit der Stadt Brugg im Kanton Aargau gegründet.

Die Festschrift greift die jahrhundertealten, aber auch die ganz aktuellen Beziehungen Rottweils mit der Schweiz auf. Die Besonderheit an der Festschrift: Der Schweizer Bundespräsident Ueli Maurer widmet Rottweil ein Grußwort zum Jubiläum.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen