Neues Wasserspiel begeistert Teilnehmer

Lesedauer: 3 Min
 Mit Wasserdruck mussten die roten Wagen in das Ziel geschoben werden. Die Idee zum Spiel hatten die Männer der Feuerwehr Aixhei
Mit Wasserdruck mussten die roten Wagen in das Ziel geschoben werden. Die Idee zum Spiel hatten die Männer der Feuerwehr Aixheim. (Foto: Lothar Dittes)
ld

Mit lautem „Tatütata“ ist am Samstagnachmittag in Aixheim das Ferienprogramm der Freiwilligen Feuerwehr Aixheim am Feuerwehrgerätehaus eröffnet worden.

Jugendleiter Ralf Malinger konnte 20 Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis vierzehn Jahren bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen begrüßen. Dies waren die besten Voraussetzungen für die Löschwasser-Spiele. Zuvor erklärte Malinger die Aufgaben und die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes. So sind die Bestandteile einer Einsatz-Uniform eine Einsatzjacke und Hose, Stiefel, Handschuhe Sicherheitsgurt und Schutzhelm. Für die Brandbekämpfung in geschlossenen Räumen und gegen den Rauch bei Feuer oder giftigen Gasen brauchen die Helfer ein Atemschutzgerät mit Sauerstoffflasche. Das ganze Equipment hat ein Gewicht von 18 Kilogramm. Der Jugendleiter fragte die Kinder, was sie tun müssen, wenn es mal brennt. Die Antworten kam bei den Kindern wie auf Kommando.

Was ganz Neues hatten sich die Feuerwehrleute ausgedacht. Sie fertigten zwei rechteckige Kisten und versahen diese mit vier Rädern. Ein Einschnitt in die Kiste war die Führung des rollenden Wagens. Die Schiene war ein unter Druck stehender B-Schlauch. Die Kinder konnten nun mit dem Wasserdruck eines C-Schlauches die Kiste nach vorne treiben. Sieger war der, welcher das „Kistle“ als erstes ins Ziel beförderte. Ein weiteres Wasserspiel wurde ebenfalls mit einem kleinen D-Strahlrohr und einer Kübelspritze gespielt. Hier mussten an einer Holzhaus -Fassade verschiedene Fensterchen durch den Wasserdruck geöffnet werden. Den Kindern machten die Spiele großen Spaß.

Seit 20 Jahren gibt es das Kinderferienprogramm der Freiwilligen Feuerwehr Aixheim. Im zweijährigen Wechsel findet diese Aktion mit dem DRK statt. Im nächsten Jahr ist das DRK dran. Die Gemeinde stiftet die Getränke und die Würste.

„Mit dieser Aktion wollen wir Nachwuchs gewinnen“, betonte Ralf Malinger. Aktuell sind sieben Jungs in der Jugendfeuerwehr Aixheim. In der aktiven Wehr sind es 27 Mann. Die Feuerwehr Aixheim ist eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Aldingen. Mit dieser besteht eine gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit. Für die Sicherheit im Ort steht ein Löschfahrzeug mit einem eingebauten Wassertank mit 1 200 Liter Wasser Fassungsvermögen in Einsatzbereitschaft.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen