Nachhaltigkeitswoche an der GMS zeigt Wirkung

Lesedauer: 3 Min
Auch die Dorfputzete war Teil der Nachhaltigkeitswoche.
Auch die Dorfputzete war Teil der Nachhaltigkeitswoche. (Foto: GMS)
Schwäbische Zeitung

Vor den Osterferien hat die Gemeinschaftsschule Aldingen ihre erste Nachhaltigkeitswoche durchgeführt. Dabei wurden in den Klassen Themen aufgegriffen, die das Verständnis für den Nachhaltigkeitsgedanken wachsen lassen und Impulse für nachhaltiges Handeln im Alltag geben.

So beschäftigten sich die Dritt- und Viertklässler mit dem Thema „regionale Lebensmittel“, begaben sich aber auch auf die Spuren globaler Zusammenhänge im Hinblick auf den nicht mehr zu bewältigenden Plastikmüllberg. Dies beschäftigte auch die Schüler der Sekundarstufe. Darüber hinaus setzten sie sich mit Themen wie „ökologischer Fußabdruck“, „Upcycling“, „Papierverbrauch“ oder „Müllvermeidung“ auseinander.

Die Woche endete mit der traditionellen Dorfputzete, bei der die Müllproblematik auch noch einmal deutlich wurde. Der Müllberg, der in diesem Jahr auf dem Marktplatz aufgehäuft und dort zumindest teilweise sortiert werden konnte, forderte alle zu umweltverträglicherem Handeln auf.

Zu Beginn des Tages gelang dies auch Pablo Ilg aus der Klasse 8a mit einer beeindruckenden Präsentation zum Thema „Plastikmüll“ in der Schülervollversammlung. Bürgermeister Ralf Fahrländer begrüßte die große Schülerschar mit ihren Lehrern. Er lobte die Aktion, die damit auch die Bestrebungen der Gemeinde zu nachhaltigerem Handeln unterstützt und ermutigte die Kinder und Jugendlichen, auf diesem Weg weiterzugehen.

Erste Ergebnisse zeigen sich nun bereits im Schulalltag: Immer mehr Schüler verwenden Mehrwegtrinkflaschen und Vesperdosen und zeigen sich in vielen Bereichen sensibler für dieses lebenswichtige Thema. Dieses wird nun an der Gemeinschaftsschule in weiteren kleinen Projekten und auch in einer großen Projektwoche im nächsten Schuljahr nachhaltig verankert. Alle Beteiligten können die gesamte Aktion als vollen Erfolg verbuchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen