N-Region verfolgt weitere Projekte mit El-Salvador

 Die N-Region 5 G will die Partnergemeinden in El Salvador unterstützen - unter anderem beim Verkauf von Fair-Trade-Kaffee.
Die N-Region 5 G will die Partnergemeinden in El Salvador unterstützen - unter anderem beim Verkauf von Fair-Trade-Kaffee. (Foto: Oliver Berg/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Gemeinden der N-Region 5 G werden das Thema Biotopvernetzung angehen. Dies war eines der Themen bei der jüngsten coronakonformen Sitzung der Steuerungsgruppe der N-Region 5 G (bestehend aus den Bürgermeistern der fünf beteiligten Gemeinden Aldingen, Denkingen, Frittlingen, Wellendingen und Deißlingen und jeweils einem weiteren Vertreter der Gemeinden) im Rathaus in Aldingen .

Es werden die Flächen der gesamten N-Region 5 G sowie die Flächen der Gemeinden Balgheim und Spaichingen miteinbezogen. Noch im Mai findet ein erstes Gespräch mit Vertretern des Naturschutzbundes und der Landschaftserhaltungsverbände statt.

Unterstützung bei Vermessungsarbeiten und Verkauf von Fair-Trade-Kaffee

Die N-Region ist mit den beiden Gemeinden San José Ingenio und Las Majaditas im Nationalpark Montecristo in El Salvador eine Partnerschaft eingegangen und hat in der Zwischenzeit ein Projekt der Deutschen Botschaft unterstützt, bei dem ein kleines Besucherzentrum vor Ort geschaffen wurde.

Die N-Region 5 G wird nun weitere Projekte verfolgen, so die Unterstützung der Partnergemeinden bei Vermessungsarbeiten, den Verkauf von Fair-Trade-Kaffee in den Bäckereien, Spenden von aussortiertem Mobiliar sowie die „Aktion Weihnachtsfunken“: Kleine in weihnachtlich verzierten Schuhkartons gepackte Geschenke werden als Zuladung mit Hilfsgütern nach El Salvador verschickt und dort an die Kinder verteilt.

Beteiligung am Projekt „Kommunales Energiemanagement“

Die N-Region 5 G beteiligt sich am Projekt „Kommunales Energiemanagement“, das von der KEA (Klima-schutz- und Energieagentur Baden-Württemberg) begleitet wird. Ziel ist es, den Energieverbrauch kommunaler Einrichtungen dauerhaft um zehn bis 30 Prozent zu reduzieren.

Die Gemeinden haben bereits die Energieberichte im Gemeinderat beraten und verabschiedet. Am 21. Mai findet der Klimaschutzkongress in Ulm mit Auszeichnung der N-Region 5 G statt. Außerdem soll ein Klimamanager eingestellt werden.

Krokusaktion findet wieder statt

Die Bepflanzung der Blumenkästen mit insektenfreundlichen Blumen wird wieder durchgeführt. Und auch die Krokusaktion wird 2021 wieder stattfinden. Wie im Jahre 2019/2020 werden die Krokuszwiebeln in Fünfer-Packungen abgepackt (mit Flyer) und an die Schulen und Kindergärten verteilt.

Der „Markt der Möglichkeiten“ mit Ausstellungen, Vorträge und Diskussionen rund um das Thema Nachhaltigkeit findet regulär alle drei Jahre statt. Aufgrund von Corona wird er im Jahre 2021 abgesagt. Doch soll dann im Frühjahr 2022 der „Markt der Möglichkeiten“ wieder stattfinden.

Der Vortrag mit der Ex-Biathletin Simone Hauswald ist auf den 13. Oktober (19 Uhr, Mehrzweckhalle Denkingen) terminiert worden.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Liegt die Inzidenz auch an diesem Mittwoch kreisweit unter 150 ist ab Freitag im Einzelhandel wieder Click & Meet, also Einkauf

Lockerungen: Was ab Freitag im Kreis Biberach alles erlaubt sein könnte

Die nächsten Öffnungsschritte im Landkreis Biberach rücken näher. Sollte das Landratsamt auch am Mittwoch eine Inzidenz von unter 150 feststellen, so gelten ab Freitag Lockerungen. Während der Handel darauf sehnlichst wartet, wollen die Schulen den dann erlaubten Wechselunterricht einen Tag vor Beginn der Pfingstferien nicht mehr umsetzen. Es gibt allerdings eine Ausnahme.

Am 14. Mai hat der Landkreis Biberach mit 144,6 die Inzidenz von 150 unterschritten.

 Das Landratsamt meldet nur zwei Neuinfizierte. Am Donnerstag waren es noch 95.

Corona-Newsblog: Indische Corona-Mutante im Kreis Ravensburg nachgewiesen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 29.300 (479.090 Gesamt - ca. 440.100 Genesene - 9.725 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.725 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 95,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 196.400 (3.603.

Mehr Themen