Musikverein Dürbheim steht vor Dirigentenwechsel

Lesedauer: 4 Min
 Der neue Vorstand: (von links) Gerhard Zepf , Carolin Brugger, Thomas Heim, Ines Hug, Gerhard Butsch, Heike Zepf, Lothar Dreher
Der neue Vorstand: (von links) Gerhard Zepf , Carolin Brugger, Thomas Heim, Ines Hug, Gerhard Butsch, Heike Zepf, Lothar Dreher, Holger Mesle, Julia Kapp, Jonas Ragg und Markus Mattes. (Foto: Musikverein Dürbheim)
Schwäbische Zeitung

Ein Kernthema der Generalversammlung des Musikvereins Dürbheim im Gasthaus „Rose“ ist der Wechsel des Dirigenten gewesen. Der langjährige Dirigent Leo Mattes hört auf. Sein Nachfolger ist Heiner Wild, so eine Pressemitteilung.

Vorsitzender Markus Mattes begrüßte die Anwesenden. Schriftführerin Ramona Sieger gab einen Überblick über die Aktivitäten, Auftritte sowie Arbeitseinsätze 2019. Laut Kassier Gerhard Butsch lückenlos wurde insgesamt ein leichter finanzieller Verlust verzeichnet, was den vielen Investitionen, vor allem für die neuen Elektro- und Wasserinstallationen für den Hock am Dorfplatz, sowie den steigenden Kosten für die Jungmusikerausbildung geschuldet sei.

Leo Mattes nannte es „erfreulich“, dass sich der Probenbesuch verbessert habe, jedoch wünschte er sich noch mehr Teilnahmer an den Probewochenenden, die für das Frühjahrskonzert und die Gemeinschaft wichtig seien. Er bedankte sich für die Zusammenarbeit während seiner vielen Amtsjahre als Dirigent und wünschte seinem Nachfolger Heiner Wild viel Erfolg. Er bat alle Musiker, ihn tatkräftig zu unterstützen.

Der 2.Vorsitzende Holger Mesle berichtete über Mitgliederstand und Arbeitseinsätze. Das Durchschnittsalter aller Musiker sei nochmals um ein Jahr auf 31 Jahre gesunken. Die Altersspanne reiche von acht bis 92 Jahren, der weibliche Anteil wurde mit 59 Prozent weiter ausgebaut. Mattes freute sich über die gestiegenen Besucherzahlen, vor allem beim Frühjahrs- und Benefizkonzert. Die Jugendleiter Carolin Brugger und Jonas Ragg gaben einen Überblick über den Stand der Jugendausbildung, die Auftritte der Jugendkapelle und die Freizeitaktivitäten in ihrem ersten Amtsjahr. Insgesamt sind 27 Jungmusiker in Ausbildung. Der Verein müsse derzeit keine Nachwuchssorgen haben.

Bürgermeister Andreas Häse führte die Entlastung der Vorstandschaft durch und bedankte sich für die „sehr gute Zusammenarbeit und den Beitrag zum Gemeinschaftsleben in Dürbheim, sei es mit dem Hock am Dorfplatz, der musikalischen Begleitung vieler Veranstaltungen und der erfolgreichen Jugendarbeit“.

Einstimmig wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Holger Mesle, Kassierer Gerhard Butsch, Kassenprüfer Markus Zepf und Ingrid Zepf, die aktiven Beisitzer Ines Hug und Lothar Dreher, die passiven Beisitzer Thomas Heim, die Jugendleiter Carolin Brugger und Jonas Ragg, Probelokalwirt Jürgen Hielscher und EDV-Beauftragter Siegbert Ragg. Neu gewählt wurden Julia Kapp als Zeugwart, Heike Zepf als Notenwart sowie Vereinsdiener Leon Mattes. Außerdem wurde Heiner Wild das Amt des Dirigenten einstimmig bestätigt, das er nach dem Frühjahrskonzert übernehmen wird. Die Jugendkapelle wird dann von Linda Kielack übernommen.

Markus Mattes dankte Leo Mattes für seine „langjährige und erfolgreiche Tätigkeit als Dirigent“ und betonte, dass es etwas Besonderes sei, das Amt wieder aus den eigenen Reihen besetzen zu können. Die größte Veranstaltung wird das Frühjahrskonzert sein samt Dirigentenübergabe.

Elf Musikanten wurden für fleißigen Probenbesuch geehrt: Leo Mattes, Josef Zepf, Jürgen Hielscher, Winfried Kapp, Georg Mattes, Julia Kapp, Stefanie Wild, Siegbert Ragg, Heiner Wild, Kilian Zepf und Josef Bühler werden zu einem Belohnungsessen eingeladen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen