Michael Zepf holt sich den Henkelpott

Lesedauer: 2 Min
 So sehen Sieger aus: die erfolgreichen Dürbheimer Tischtennisspieler.
So sehen Sieger aus: die erfolgreichen Dürbheimer Tischtennisspieler. (Foto: TTFC)
Schwäbische Zeitung

Der TTFC Dürbheim hat in der Turnhalle seine Vereinsmeisterschaft ausgerichtet. Den Titel holte sich Michael Zepf.

Am ersten Tag wurden die Spiele der neun anwesenden Jugendspieler in zwei Leistungsklassen ausgetragen. In der Leistungklasse I belegte Maximilian Zepf vor Timo Payer laut Pressemitteilung den ersten Platz mit einer Siegesbilanz von 3:0. In der Leistungklasse II erlangten Moritz Grimm, Marc Frech und Christian Zepf jeweils eine 3:1-Siegesbilanz. Aufgrund des besten Satzverhältnisses wurde Moritz Grimm Erster.

Am zweiten Tag spielten die 14 angetretenen Erwachsenen um den Titel. Zunächst wurden die Doppel-Spiele ausgetragen. Nach der Auslosung der Doppel-Paarungen spielten sie im KO-System. Im Finale siegte das Doppel Michael Zepf/Sebastian Mauch gegen Ekkehard Lücking/Felix Mauch mit 2:1. Die Einzelspiele wurden in zwei Gruppen absolviert, bei denen die jeweils ersten zwei Platzierten in das Halbfinale kamen. Im Halbfinale gewann Christoph Bronner gegen Boris Balog sowie Michael Zepf gegen Stefan Mauch. Bei einem Sieg im Finale hätte Christoph Bronner zum dritten Mal in Folge Vereinsmeister werden können, doch am Ende setzte sich Zepf mit 3:1 durch und darf für ein Jahr den Henkelpott mit nach Hause nehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen