Klippeneck-Segelflugwettbewerb feiert Jubiläum

Lesedauer: 5 Min

Der Segelflugwettbewerb auf dem Klippeneck wird bereits zum 50. Mal veranstaltet.
Der Segelflugwettbewerb auf dem Klippeneck wird bereits zum 50. Mal veranstaltet. (Foto: Herlinde Groß)
Herlinde Groß

Der Klippeneck-Segelflugwettbewerb jährt sich dieses Jahr zum 50. Mal. Somit passt dieses „Halbhundertjubiläum“ auf dem Hausberg von Denkingen gut in die 1200-Jahrfeier der Gemeine.

Die Arbeitsgemeinschaft der Segelfliegergruppen auf dem Klippeneck richtet auch den 50. Klippeneck-Segelflugwettbewerb aus. Der ARGE Klippeneck gehören die Fliegergruppen und Segelflugvereine Aero-Club Klippeneck, SFG Schwenningen, SFG Singen, SFG Spaichingen-Aldingen, CdS Stuttgart und die FLG Trossingen an. In diesem Jahr findet im Rahmen des Wettbewerbs außerdem eine Qualifikationsmeisterschaft in der Clubklasse für die Deutsche Segelflugmeisterschaft statt.

Aus ganz Deutschland werden 115 Piloten mit 88 Flugzeugen sich in der Woche vom 27. Juli bis 4. August in ihrem fliegerischen Können in langen Streckenflügen über der Schwäbischen Alb und dem Schwarzwald messen. Mit sieben Teilnehmern sind die Schweizer Piloten, wie üblich, als stärkste internationale Gruppe beim Segelflugwettbewerb vertreten. Aus Belgien nehmen die bekannten Flieger Bert Schmelzer Senior und Tijl Schmelzer am Wettbewerb teil. Fast alle Teilnehmer des vergangenen Wettbewerbs sind wieder mit dabei. Mehr noch als bei anderen Wettbewerben sind die Familien mit dabei und nutzen die Zeit und die schöne Gegend für einen Urlaub. Schon seit Jahren nutzt ein großer Teil der Schweizer Segelflug-Nationalmannschaft den Klippeneckwettbewerb als Trainingswettbewerb.

Bereits im dritten Jahr liegt die Wettbewerbsleitung in den Händen von Martin Trittler mit Unterstützung eines eingespielten Teams. Die Flugleitung hat Frank Möbbeck und Gerhard Renner ist für die Streckenplanung zuständig, während Henry Blum sich als Meteorologe um das passende Wetter kümmert. Bei einem Briefing wird den Piloten für jeden Tag die neu festgelegte Streckenführung mitgeteilt. Gestartet wird in fünf Wertungsklassen: 15 Meter-, 18 Meter-, Club-, Doppelsitzer- und offene Klasse.

Neben dem sportlichen Teil findet natürlich wieder ein buntes Rahmenprogramm statt. Viele Denkinger und auch Fans des Segelflugsportes aus der näheren Umgebung nutzen die Gelegenheit jeweils am Abend ein paar Ferienstunden auf dem Klippeneck zu verbringen. Dabei werden die Spaichinger Segelflieger in altbewährter Form die Bewirtung übernehmen, die in Halle vier erfolgt. Den Wettbewerbsteilnehmern und den Besuchern wird in jeder Hinsicht etwas geboten, da eine sehr vielseitige Speisekarte aufliegt. Neben den bekannten Grillspezialitäten, kalten Speisen, Kaffee und Kuchen gibt es ein täglich wechselndes Angebot mit Tagesessen. Ein besonderer Service wird den Campern auf dem Klippeneck täglich ab 7 Uhr mit einem Frühstück angeboten.

Genauso abwechslungsreich wie das Speiseangebot der Küche ist auch das Rahmenprogramm.

Gleich am ersten Freitagabend, 27. Juli, und am folgenden ‚Samstagabend 18 Uhr zeigt Thomas Bader sein anspruchsvolles Kunstflugprogramm mit einer Extra 330 SC. Anschließend um 18.30 Uhr beginnt das Festessen und ab 20 Uhr steigt als besonderer Höhepunkt der Festakt zum 50. Jubiläum. Nach dem Grußwort von Bürgermeister Rudolf Wuhrer führt ein Vortrag von Walter Streicher die Besucher auf einen Streifzug durch 50 Jahre Klippeneck-Wettbewerb. Am Sonntag um 11.30 Uhr kommen 18 Fallschirmspringer vom Club Skydive Bad Saulgau. Ab 14 Uhr ist Familienprogramm mit Kinderschminken und Flugzeug-Modelle basteln angesagt. Abends ab 18 Uhr spielt die Stadtkapelle Spaichingen in der Halle.

Am Dienstag ist ab 19 Uhr 70er-/80er-Party in der Bewirtungshalle. Schon traditionell wird der Schweizer Nationalfeiertag am Mittwoch, 1. August, gefeiert. Gegen 19 Uhr kommen die Fallschirmspringer vom Fürstenberg-Team und nach Einbruch der Dunkelheit zünden die Schweizer Fliegerkameraden ihr Feuerwerk. Für musikalische Unterhaltung sorgt am Donnerstag, 2. August, Thomas Stahl. Am Freitag gibt es ab 19 Uhr Flugvorführungen der Modellfluggemeinschaft Hohen Karpfen. Nach Rückkehr der Piloten am letzten Wettbewerbstag finden sie sich zu einem gemeinsamen Abendessen in der Halle mit anschließender Siegerehrung durch die Wettbewerbsleitung. Mit improvisierten Einlagen aus den Reihen der Piloten wird der Abend dann unterhaltsam gestaltet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen