Klaus Storz ist bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Denkinger Sportschützen haben auch bei den diesjährigen Meisterschaften des Bezirks Schwarzwald-Hohenzollern wieder einige Medaillen erringen können.

Jessika Forker belegte in der Damenklasse mit dem Luftgewehr und guten 390 Ringen den zweiten Platz und mit der Luftpistole mit 337 Ringen den dritten Platz. Bei den Juniorinnen sicherte sich Celina Forker mit dem Luftgewehr mit guten 381 Ringen die Silbermedaille. In der Herrenklasse 3 erreichte Thomas Schmid ebenfalls mit dem Luftgewehr mit 378 Ringen den dritten Rang.

Erfolgreichster Starter war einmal mehr Klaus Storz. Einen Titel sicherte er sich in der Herrenklasse 3 mit dem Luftgewehr liegend mit 299 Ringen. Weitere Titel holte er sich in der Seniorenklasse bei den Auflageschützen. Hier setzte er sich mit dem KK-Gewehr auf 100 Meter mit 312 Ringen und dem KK-Gewehr auf 50 Meter mit 304,6 Ringen durch. Mit dem Luftgewehr aufgelegt sicherte er sich mit 313,9 Ringen den zweiten Platz und mit dem Zimmerstutzen aufgelegt mit 283,3 Ringen den dritten Platz.

Weitere Disziplinen schießt Klaus Storz für den Schützenverein Leibertingen im Bezirk Hegau-Bodensee. Auch hier konnte er mit dem Titel in der Disziplin KK-Standardgewehr und 549 Ringen überzeugen. Hier gewann er auch zusammen mit Edwin Frey aus Mühlheim und Helmut Schnell den Mannschaftstitel. Silbermedaillen errang Storz mit dem Luftgewehr mit 377 Ringen, mit dem KK-Gewehr stehend auf 100 Meter mit 282 Ringen und dem Zimmerstutzen mit 260 Ringen.

Mit diesen Ergebnissen erreichten alle Schützen die Landesmeisterschaften und haben dort auch die Chance, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen