Jugendliche wünschen sich Winter-Rave

Lesedauer: 4 Min
 Die alten und neugewählten Jugendsprecher mit Bürgermeister Butz (rechts): V. l. Benjamin Schlauer, Constanze Schweizer, Simon
Die alten und neugewählten Jugendsprecher mit Bürgermeister Butz (rechts): V. l. Benjamin Schlauer, Constanze Schweizer, Simon Mauch, Marvin Hermann, Hanna Wenzler, Carina Flaig und Jonas Betting. (Foto: Cäcilia Fiedler)
Cäcilia Fiedler

Die zweite Frittlinger Jugendkonferenz hat jüngst in der Pfarrscher stattgefunden. Darin wählten die Jugendlichen unter anderem ein neues Jugendsprecherteam und griffen Themen aus dem Ideen-Workshop im Juni auf.

Für die Ausstattung des neuen Jugendraumes soll es zwei Arbeitsgruppen geben, so eine der Ideen. Eine Gruppe wird sich mit dem Bau von Palettenmöbeln und anderen Materialien beschäftigen, die andere mit Sponsorenfindung und dem Einkauf von gewünschten Möbeln. Auf der Wunschliste stehen unter anderem ein Billardtisch, Hängematten und Sitzsäcke.

Da Kinder und Jugendliche laut Gesetz an Vorhaben der Gemeinde, die sie betreffen, in angemessener Weise beteiligt werden sollen, hat der Gemeinderat im vergangenen Jahr zusammen mit den Jugendlichen beschlossen, dass die Jugendkonferenz in Frittlingen dafür das geeignete Instrument sei. Die Jugendkonferenz wird von den Jugendlichen selbst einberufen und organisiert.

So konnte Jugendsprecher Marvin Hermann 27 wahlberechtigte Jugendliche im Alter von 13 bis 21 Jahren begrüßen sowie Bürgermeister und Gemeinderat. Bürgermeister Butz informierte die Jugendlichen über aktuelle Themen im Ort, die sie betreffen, und berichtete über den Stand der Bauarbeiten am Jugendhaus. Er erläuterte, warum Einsparungen gemacht werden müssen und warum sich die Baumaßnahme verzögert. Mit der Fertigstellung sei voraussichtlich erst im September 2020 zu rechnen. Er nahm auch zur aktuellen Lage im Jugendraum Stellung.

Im Anschluss berichtete das Jugendsprecherteam von den durchgeführten Aktionen, Ausflügen und Veranstaltungen seit Oktober 2018. Besonders stolz blickten sie auf die 72-Stunden-Aktion im Mai zurück. Zudem wurde ein Ausblick auf geplante Events gegeben.

So findet am Montag, 21. Oktober im Dorfgemeinschaftshaus eine Nachhaltigkeitsveranstaltung zum Thema „Lebensmittel“ statt, die vom Jugendsprecherteam zusammen mit dem Jugendreferat geplant wurde.

Da in der Jugendkonferenz die neuen Jugendsprecher gewählt werden und die Amtszeit nur ein Jahr beträgt, stellten sich mit Constanze Schweizer, Simon Mauch und Benjamin Schlauer drei neue Kandidaten vor. Constanze Schweizer und Simon Mauch erhielten die meisten Stimmen und sind somit neue Jugendsprecher, Benjamin Schlauer ist Stellvertreter.

An einem großen Plakat konnten die Jugendlichen Wünsche für 2020 äußern, darunter war eine Ü-21- sowie ein U-21 Party, ein Grillfest und ein Winter-Rave.

Der Dank galt dem bisherigen Jugendsprecherteam. Die nächste Jugendkonferenz am 2. Oktober 2020 kann vielleicht schon im neuen Jugendhaus stattfinden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen