Jugendarbeit im Musikverein Balgheim blüht auf

Lesedauer: 5 Min
 Die Vorstandschaft des Musikvereins Balgheim (von links): Norbert Hafner, Sigi Götz, Peter Hug, Sabine Eisold, Josef Ilg, Monik
Die Vorstandschaft des Musikvereins Balgheim (von links): Norbert Hafner, Sigi Götz, Peter Hug, Sabine Eisold, Josef Ilg, Monika Mink, Klaus Berchtold, Christine Schneck und Diana Honer. (Foto: pm Musikverein)
Schwäbische Zeitung

Der Musikverein Balgheim hat ein ereignisreiches und arbeitsintensives Vereinsjahr hinter sich. Vorsitzende Sabine Eisold ging bei der Hauptversammlung unter anderem auf die Schwerpunkte Jugendarbeit und Dirigentenwechsel ein.

Nach nur anderthalb Jahren hat Balint Takacs aus beruflichen Gründen den Taktstock an Stephan Dominikus Wehrle übergeben. Insgesamt ist der Verein mit der Entwicklung sehr zufrieden. Die Finanzen sind geordnet. Die Jugendarbeit erlebte einen Aufschwung.

Mit Dirigent Wehrle habe man einen sehr kompetenten Dirigenten und gefeierten Komponisten gewinnen können, der die Musik auf seine besondere Art erkläre, so dass man sie fühlen könne. Auch die Jungmusiker seien bei ihm mit Begeisterung dabei.

Mit Blick auf den Weltfrauentag meinte sie mit einem Augenzwinkern, beim Musikverein sei dieser in allen Punkten sowohl im Ausschuss mit 70 Prozent Frauenanteil als auch im Orchester mit über 50 Prozent umgesetzt.

Das Schlagzeug ist nach wie vor verwaist. Man suche deswegen dringend einen Schlagzeuger. Ansonsten sei die Besetzung der Register ordentlich.

Schriftführerin Sigi Götz stellte die Höhepunkte des vergangenen Jahres vor und ging auch auf die vereinsinternen Termine wie Probewochenende und Weihnachtsprobe ein.

Gutes Kassenergebnis

Ein gutes Ergebnis des Jahres 2018 konnte Kassierer Josef Ilg präsentieren. Auch die von Norbert Hafner organsierte alljährliche Altmaterialsammlung trage maßgeblich dazu bei. Vor allem die Jugendarbeit habe einen hohen Finanzbedarf.

Dafür blühe die Jugendarbeit förmlich auf, wusste Jugendleiterin Diana Honer mitzuteilen. Erwähnenswert seien die vereinsinternen Ausbilder, allen voran Nadine Werth. Elf Kinder spielen in der Prima Musica. Weitere 14 Kinder sind in Ausbildung an Flöte oder Querflöte. Neu ins Leben gerufen wurde ein Elternstammtisch, woraus Anregungen in die Ausbildung einfließen sollen.

Die Jugendkapelle meisterte insgesamt neun Auftritte mit Bravour. Großes Vergnügen habe Dirigent Wehrle ein außergewöhnlicher Probeabend mit Zauberkunststücken und selbst gemachter Zuckerwatte bereitet.

Der Dirigent konnte aus beruflichen Gründen nicht persönlich anwesend sein. Seinen Bericht verlas die Vorsitzende. Er habe sich beim Balgheimer Musikverein von Anfang an sehr wohl und mit offenen Armen aufgenommen gefühlt. Besonderen Spaß habe er an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Den guten Probebesuch hob er lobend hervor. Aus den Reihen der Jungmusiker erhalte er tolle Ideen und Anregungen.

Bei der Entlastung dankte Bürgermeister Helmut Götz den Unterstützern des Musikvereins und bat weiterhin um Solidarität. Es sei auch künftig viel Anstrengung und Einsatz nötig, um den noch jungen Verein zu stabilisieren. Er lobte das Ausschuss-Team und hob die Bedeutung der Jugendarbeit hervor.

Bei den Wahlen wurden für jeweils zwei Jahre als 2. Vorsitzende Monika Mink, als Schriftführerin Sigi Götz, als Jugendleiterin Diana Honer sowie als Beisitzer für die Aktiven im Ausschuss Norbert Hafner einstimmig bestätigt. Zudem wurden die bisherigen Kassenprüfer Peter Hug und Klaus Berchtold für ein Jahr wiedergewählt.

Fleißigste Probenbesucher

Monika Mink ehrte als 2. Vorsitzende mit einem kleinen Präsent für die meisten Probenbesuche Sabine Eisold für 41, Christine Tschirwitz und Ruth Kauderer für je 44, Norbert Hafner für 45 und Notenwartin Vroni Hafner, die keine der 46 Probeabende ausgelassen habe. Außerdem haben Tobias Hafner sowie Ellen und Toni Menches seit ihrem Beitritt zu den Aktiven an allen Proben teilgenommen.

Die Terminplanung für das kommende Jahr sehe neben dem Kinderferienprogramm, dem Sommerfest, der Altmaterialsammlung und dem Probewochenende schon jetzt zusätzlich etwa 15 Auftritte der Aktiven vor.

Vorsitzende Sabine Eisold überraschte den Bürgermeister mit einem Jahrbuch des Musikvereins, mit welchem sie ihm für sein außerordentliches Engagement und seine anhaltende Unterstützung auch als Initiator der Gründung des Vereins großen Dank aussprach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen