Hunde und Halter bringen tolle Leistungen

Lesedauer: 3 Min
 Die Teilnehmer der Frühjahrsprüfung.
Die Teilnehmer der Frühjahrsprüfung. (Foto: Schäferhundeverein)
Schwäbische Zeitung

Der Schäferhundeverein Aldingen hat seine Frühjahrsprüfung abgehalten. Leistungsrichter war Manfred Drescher, den Part des Prüfungsleiters übernahm Manuela Widmann. Geprüft wurde in den Sparten Begleithundeprüfung, Internationale Gebrauchshundeprüfung sowie Fährtenhundeprüfung und Ausdauerprüfung, so eine Pressemitteilung.

Trotz des nassen Wetters zeigten sich alle Hunde „freudig und motiviert“. Alle Hundeführer haben ihre Vierbeiner sportlich vorgeführt und einen hohen Ausbildungsstand gezeigt. Zwei Prüflinge erreichten ihr Ausbildungsziel nicht.

Die Begleithundeprüfung bestanden: Hannelore Teufel mit Amy vom Teufenwald, Marcus Schrader mit Crambambulli Drachenjäger und mit Contra Drachenjäger, Raffaela Straub mit Alpha vom Haus Klimasch und mit Paddy vom Schloss Balgheim.

Die Platzierungen bei der internationalen Gebrauchshundeprüfung IGP: 1. Platz Gabriella Singer mit Chilli Drachenjäger, 273 Punkte, 2. Platz Susanne Jäger mit Gamba v. Wiler-Berg, 251 Punkte, 3. Platz Walther Schmidt mit Karo vom Kistenstein, 236 Punkte.

Bei der Fährtenhundeprüfung: Enzo Catarraso mit Aska Team Lobdeburg, 97 Punkte, Markus Irion mit Nero, 84 Punkte.

Die Ausdauerprüfung haben bestanden: Erwin Winze mit Paddy vom Schloss Balgheim, Raffaela Straub mit Alpha vom Haus Klimasch.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Vorstand bei allen Prüfungsteilnehmern und gratulierte zu den tollen Ergebnissen. Ein besonderer Dank ging an Leistungsrichter Manfred Drescher für seine „sportliche und faire Beurteilung“ der gezeigten Leistungen.

Ein Hunderennen für alle Rassen veranstaltet der Verein am Sonntag, 2. Juni, auf dem Vereinsgelände, Egart 3.

Die Hunde werden laut Pressemitteilung nach Größen eingeteilt, starten einzeln und laufen eine abgesteckte Strecke nach Zeit. Teilnahmeberechtigt ist jeder, dessen Hund haftpflichtversichert ist. Jedes nur erdenkliche Lockmittel sei erlaubt. Ältere und/oder übergewichtige Hunde bilden eine eigene Gruppe („Specials“), so dass jeder Teilnehmer eine faire Chance habe.

Das Startgeld beträgt je Hund fünf Euro, Anmeldung zur Teilnahme ab 12 Uhr, Rennbeginn 14 Uhr. Auf die schnellsten der jeweiligen Gruppen warten attraktive Preise, der jeweils langsamste erhält einen Trostpreis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen