Hilde Geiger ist seit 65 Jahren Kirchenchorsängerin

Lesedauer: 4 Min
 Ehrung für Hilde Geiger (v. l.): Vorstand Alfred Efinger, Chorleiter Joachim Gruler, Jubiarin Hilde Geiger, Pater Sabu Palakkal
Ehrung für Hilde Geiger (v. l.): Vorstand Alfred Efinger, Chorleiter Joachim Gruler, Jubiarin Hilde Geiger, Pater Sabu Palakkal und Pastoralreferent Peter Berner (Foto: pm Kirchenchor)
Schwäbische Zeitung

Der Kirchenchor Aixheim traf sich zu seiner Cäcilienfeier. Mit Chorvorträgen wurde die Feier begonnen.

Vorstand Alfred Efinger erinnerte in seinen Ausführungen über einige Aktivitäten und Veränderungen seit der Cäcilienfeier 2017. Der Chor habe sich positiv weiterentwickelt. Gesanglich könne ein weiterer Aufwärtstrend festgestellt werden. So hatte der Chor im vergangen Jahr 18 Termine und Auftritte, einschließlich Wanderungen und einem Ausflug. Es waren Termine der Gottesdienstgestaltung, das Gemeindefest der Kirchengemeinde und beim Gottesdienst bei der Festhallen-Einweihung. Die Gottesdienstmitgestaltung auf dem Dreifaltigkeitsberg sei ein Höhepunkt gewesen. Auch das Dekanatstreffen der Kirchenchöre in Böttingen und Königsheim sei eine gelungene Veranstaltung gewesen.

In zwei Jahren, am 14. November 2020, wird das Dekanatstreffen der Kirchenchöre in Aixheim stattfinden. Als weitere Termine in diesem Jahr 2018 nannte Efinger die Gestaltung des Seniorennachmittags sowie die Gottesdienstgestaltung an Weihnachten.

Der Vorstand dankte den engagierten Sängenr, dem Chorleiter Joachim Gruler, Organistin Gerlinde Puttkammer und Melanie Faitsch, die sich beide bei Bedarf einbringen.

„Einer Kirchengemeinde ohne Kirchenchor fehlt doch etwas“, so Efinger. Die Zukunft des Kirchenchores sei daher ein wichtiger Aspekt. Deshalb sei es ein Anliegen, weitere neue Chormitglieder zu gewinnen. „In diesem Jahr haben wir mit Wolfgang Faitsch Sängerzuwachs erhalten, welches ein positives Zeichen bedeutet“, stellte der Vorsitzende fest.

Auch Pater Sabu Palakkal ist gerne zum Kirchenchor gekommen. Er freue sich, wenn Menschen zusammen proben und der Chor seine Stimmen im Gottesdienst einbringt. Das kirchliche Leben sei ohne Chor so nicht vorstellbar. Zum bevorstehenden Christ-König-Fest formulierte Pater Sabu ein paar Gedanken. Insbesondere mahnte er zur Wahrheit im alltäglichen Leben.

Die Ehrung der verdienten und langjährigen Sängerin Hilde Geiger wurde von Pater Sabu und Alfred Efinger vorgenommen. Für 65 Jahre aktive Mitgliedschaft beim Kirchenchor erhielt sie den Ehrenbrief des Bischofs Gebhardt Fürst sowie den Ehrenbrief des Cäcilienverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Die Verbindung zum Kirchenchor liegt hier in der Familie, Ihr Vater Karl Efinger war als Tenorsänger 30 Jahre von 1925 bis 1955 aktiv beim Chor, auch ihre Schwester Maria Efinger war langjährige Sängerin. Der Chor gratulierte der Jubilarin mit einem Liedvortrag.

Im weiteren Verlauf des Abends sang eine Gruppe mit Mirjam Efinger, Karin Grathwohl und Daniela Schwarz unter der Leitung von Joachim Gruler einige Lieder, und Silke Bilger trug ein Gedicht vor. Zur weiteren Unterhaltung wurden gemeinsame Lieder mit Gitarrenbegleitung von Rudolf Huber in fröhlicher Runde gesungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen