Gaudibrass Oaxa ist Garant für gute Stimmung

Lesedauer: 3 Min
 Volkstümliche Blasmusik: die Gaudibrass Oaxa.
Volkstümliche Blasmusik: die Gaudibrass Oaxa. (Foto: Archiv: Gaudibrass)
Lothar Dittes

„Heute wird gefeiert“, hat ganz groß auf dem Transparent vor der Bühne im Festzelt des Musikvereins Aixheim gestanden. Und dies wortwörtlich. Kaum legten die Musiker der Gruppe Gaudibrass Oaxa los, herrschte beste Stimmung im Zelt.

Wer sind die Gaudibrass aus Oaxa? Es sagt schon der Name: Es ist eine Blasmusikformation aus den Reihen des Musikvereins Aixheim (Oaxa), die seit dem Jahr 2009 auf der Bühne steht und volkstümliche Blasmusik zum Besten gibt. Die drei Damen in feschen Dirndl und die 14 Männer in krachenden Lederhosen spielen querbeet Stimmungslieder, Schlager und Fasnetshits. Der „Böhmische Traum“ oder „Mein Land Tirol“ werden fetzig dargeboten.

Das besondere an der Kapelle ist, dass alle Akteure „ohne Blatt“, also ohne Noten spielen. Daher ist auch kein Dirigent von Nöten. „Natürlich brauchen wir beim Einstudieren der Stücke in den Proben Noten. Wenn die Stücke aber sitzen, werden sie aus dem Kopf gespielt“, erläutert der Leiter der Gruppe, Martin Gruhler. Eines der Highlights war der Auftritt in einer Sendung von SWR 4, dem „Blechduell“. In Nagold konnte der dritte Platz erspielt werden. Große Auftritte gab es auch in Villingen in der Tonhalle bei der Fasnetskampagne und in Grüningen im Schwarzwald-Baar-Kreis bei der dortigen „Musikantengaudi“ .

Die Musiker sind nicht nur aus Aixheim, sondern es sind auch Gastspieler aus Hausen ob Verena und Trossingen mit dabei. Auch gibt es einen Fanclub aus der Raumschaft. Bei den Auftritten wird die Gruppe von 30 bis 40 Fans begleitet. Im kommenden Jahr stehen schon große Termine fest, so in Wehr im Kreis Waldshut.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen