Fast vergessene Choräle erklingen

Lesedauer: 3 Min
 Die Enkel von Erich Vosseler beschenkten ihren Opa und Brigitte Hauser mit Rosen.
Die Enkel von Erich Vosseler beschenkten ihren Opa und Brigitte Hauser mit Rosen. (Foto: Silvia Müller)
Silvia Müller

Mit einer besinnlichen Abendmusik hat die evangelische Kirchengemeinde von Aldingen den Sonntagabend ausklingen lassen. So viele Einwohner sind der Einladung gefolgt, dass die Kirche beinahe voll besetzt war. Gestaltet wurde der Abend vom Posaunenchor unter der Leitung von Erich Vosseler, vom Kirchenchor unter der Leitung von Daniel Bruder und von Soloeinlagen des Baritons Sebastian Schäfer mit der Klavierbegleitung durch Celine Ergün.

Erich Vosseler führte durch den Abend, Brigitte Hauser hatte ihn organisiert, begrüßte die Gäste und hielt besinnliche Lesungen. Erich Vosseler und Daniel Bruder hatten Stücke aus der kirchlichen und der weltlichen Literatur ausgesucht.

Auf fast vergessene, klangvolle Choräle war der Leiter des Posaunenchores aufmerksam geworden. So ist der Allgemeinheit wohl kaum bekannt, dass der Komponist Joseph Haydn eine zeitlang in England gelebt hat. Aus dieser Zeit stammt das Stück „Come my Soul“, vom Posaunenchor beeindruckend dargeboten. Zu Herzen gehend war auch „Der Mond ist aufgegangen“, vom Kirchenchor gesungen. Jenes Schlaflied, dessen erste Strophe schon viele Generationen von Müttern ihren Kindern vorgesungen haben, wurde in voller Länge gesungen.

„Jetzt sind sie mit dran, sie haben sich bestimmt schon darauf gefreut, mitwirken zu dürfen“, sagte Erich Vosseler, als er das Lied „Ich freu mich dem Herrn“, des Komponisten Thomas Riegler, ankündigte. Nach dem Vorspiel der Bläser folgte das Publikum der Einladung und sang den Text mit. Vosseler begleitete den Gesang und den Posaunenchor mit der Orgel. Das klappte bei „Bleib bei mir Herr“ von Friedemann Schaber noch einmal genau so gut.

Zum Ende der besinnlichen Abendmusik bedankte sich Brigitte Hauser mit kleinen Präsenten bei den Auftretenden des Abends. Die Überraschung des Abends war der Moment, als die Enkel von Erich Vosseler die Chorleiter und Brigitte Hauser mit Rosen beschenkten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen