Ensemble probt für das 22. Festival der Stimmen

Lesedauer: 2 Min
„Roter Mond über Russland“: In Aldingen stand die Generalprobe für das „Festival der Stimmen“ an.
„Roter Mond über Russland“: In Aldingen stand die Generalprobe für das „Festival der Stimmen“ an. (Foto: Konzertbüro Per Canto)
Schwäbische Zeitung

Das diesjährige Festival der Stimmen mit der Musicaloperette „Roter Mond über Russland“ findet zum ersten Mal mit drei Aufführungen an drei unterschiedlichen Spielorten statt – der Corona-Zeit geschuldet. Am Samstag fand im evangelischen Gemeindehaus in Aldingen die Generalprobe statt. Die Veranstaltung ist laut Pressemitteilung „eine nicht kommerzielle Veranstaltung zur Förderung junger und nicht professioneller Vokalsolisten und Künstler der gesamten Region Tuttlingen, Rottweil, Villingen-Schwenningen und Balingen“. Das heißt, auch dieses Jahr ist der Eintritt frei (kostenlose Tickets sind über alle Vorverkaufsstellen erhältlich). Den Publikumspreis, der am Ende der Veranstaltung vergeben wird, spendet dieses Jahr Bio-Brummer aus Trossingen. Es finden drei Aufführungen statt: Premiere: Samstag, 7. November, in der Ostbaarhalle Seitingen (Schirmherr ist Bürgermeister Jürgen Buhl) ; am Sonntag, 8. November, in der Stadthalle Tuttlingen (großer Saal), und am Samstag, 28. November, in der Donauhalle Tuttlingen-Nendingen. Um für die Besucher jederzeit zu gewährleisten, dass die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, stehen nur etwa 220 Sitzplätze in der Tuttlinger Stadthalle zur Verfügung. Für die anderen beiden Aufführungen in Seitingen-Oberflacht und Nendingen können nur jeweils 100 Sitzplätze angeboten werden. Kostenfreie Platzbuchungen beim Konzertbuero Per Canto, Telefon 07425 327580, oder E-mail: info@per-canto.de.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen