Ein kleiner Chor mit kräftigen Stimmen

Lesedauer: 2 Min
 Wahlen und Ehrungen für fleißigen Probenbesuch standen beim katholischen Kirchenchor an.
Wahlen und Ehrungen für fleißigen Probenbesuch standen beim katholischen Kirchenchor an. (Foto: Kirchenchor)
Schwäbische Zeitung

Der katholische Kirchenchor St. Marien Aldingen hat seine Hauptversammlung im katholischen Gemeindehaus abgehalten. Vorsitzende Gisela Ilg freute sich besonders über das neue Mitglied Ines Schräpel, die mit ihrer Altstimme den Chor unterstützt. Ein großes Dankeschön ging laut Pressemitteilung an Natalia Sentyshcheva, die den Chor seit sieben Jahren erfolgreich leitet.

Natalia Sentyshcheva, die betonte, wie glücklich sie sei, dass alles so gut laufe, freute sich, in dieser „Familie“ dabei sein zu dürfen. Ihre erfinderische Art spornt den Chor an. Danach ließ Schriftführerin Sylvia Braunbart 2018 Revue passieren. Höhepunkte waren der Jahresausflug an den Kaiserstuhl mit dem Frittlinger Chor, Kirchweihfest, Kirchenmusiktag in Böttingen und das Weihnachtsliedersingen am 3. Advent.

Der Bericht der Kassiererin Silvia Öfinger fiel positiv aus, was Kassenprüfer Gerhard Kratt bestätigte. Werner Bohmholt nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig erfolgte. Wiedergewählt wurden die Notenwarte Sybille Haller und Dana Cwielong, auch das einstimmig. Ebenso einstimmig wurde Silvia Öfinger als Kassiererin wiedergewählt. Großes Lob ging an die fleißigen Probebesucher, die mit Blumen und Wein belohnt wurden. Dies waren Silvia Öfinger und Werner Klumpp für jeweils 35 Proben, Erich und Maria Hauser für 33 und 32 Proben.

Pater Sabu lobte „diesen kleinen Chor, der aber doch kräftig in den Stimmen“ sei. Der Kirchenchor sei ein wesentlicher Bestandteil der Kirche. Probe ist jeweils am Mittwoch um 20 Uhr im katholischen Gemeindehaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen