Denkinger schwingen das Racket

Lesedauer: 3 Min

 Die Teilnehmer des Doppelturniers in Denkingen.
Die Teilnehmer des Doppelturniers in Denkingen. (Foto: TC Denkingen)

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des TC Denkingen ist ein Vereins-Doppelturnier ausgetragen worden. Insgesamt hatten sich sechs Mannschaften von den folgenden Vereinen gemeldet: FSV Denkingen (zwei Mannschaften), OGV Denkingen (zwei Mannschaften), Narrenzunft Denkingen und s’Zäpfle-Team Denkingen.

Die Auslosung ergab: Gruppe 1 FSV 2, OGV 1 und OGV 2, Gruppe 2 Narrenzunft, FSV 1 und s’Zäpfle-Team. In der Gruppenphase wurde laut Pressemitteilung jeder gegen jeden mit zwei Mal 15 Minuten auf Zeit gespielt. Die Gruppe 1 gewann souverän der FSV 2 mit zwei Siegen gewonnen. Gruppenzweiter wurde der OGV 2 mit einem Sieg. Der OGV 1 konnte sich als Gruppenletzter dem gemütlichen Teil am Weizenbierstand widmen. In der Gruppe 2 war es enger, da jede Mannschaft einen Sieg vorzuweisen hatte. Hier entschieden die gewonnenen Einzelspiele, wobei die Narrenzunft das Nachsehen hatte und ebenfalls vorzeitig zum gemütlichen Teil übergehen konnte. Gruppenerster war das s’Zäpfle-Team und Gruppenzweiter der FSV 1.

Nun ging es in die KO-Runde, wo es im ersten Halbfinale zum internen Generationenduell des FSV kam. Nach zunächst ausgeglichenem Spiel hatte die jüngere Generation des FSV die Nase vorne und konnte laut Mitteilung verdient ins Finale einziehen. Der Finalgegner des FSV 1 wurde zwischen dem OGV 2 und dem s’Zäpfle-Team ermittelt. Hier konnte sich das s’Zäpfle-Team deutlich durchsetzen.

Anschließend wurden das Finale (FSV 1 gegen s’Zäpfle-Team) und das Spiel um Platz 3 (FSV 2 gegen OGV 2) zeitgleich durchgeführt. Beide Spiele waren ausgeglichen und es kam zu spannenden Ballwechseln. In beiden Spielen war der Endstand denkbar knapp mit 5:4: Im Finale für das s’Zäpfle-Team und im Spiel um Platz 3 für den FSV 2. Die Platzierungen im Überblick: 1. Platz: s’Zäpfle-Team, 2. Platz: FSV 1, 3. Platz: FSV 2, 4. Platz: OGV 2, 5. Platz: Narrenzunft und 6. Platz: OGV 1.

Bei der Siegerehrung nutzte Vorstand Rainer Kilian die Gelegenheit, den Gründungsmitgliedern Reinhold Dreher und Peter Leibold für 30 Jahre Vorstandschaft zu danken und überreichte beiden eine kleine Aufmerksamkeit. Nun konnte der Abend bei musikalischer Untermalung durch Thomas Stahl gemütlich ausklingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen