Das sind die neuen Bücher in der Aldinger Buchbox

Auch am Ostersamstag werden neue Bücher in der Aldinger Buchbox stehen.
Auch am Ostersamstag werden neue Bücher in der Aldinger Buchbox stehen. (Foto: Anke Kumbier)
Schwäbische Zeitung

Ab kommenden Samstagnachmittag, 3. April, werden neue Bücher ins Regal gestellt mit dem Schwerpunkt Gesellschaft und Politik, z.B. Peter Scholl-Latour: Der Fluch des neuen Jahrtausends, Günter Ogger: Das Kartell der Kassierer, Joschka Fischer: Der Abstieg des Westens. Dirk Sager: Betrogenes Russland, Gabriele Krohne-Schmalz: Russland wird nicht untergehen, Günter Wallraff: Ganz Unten, Ulrich Wickert: Und Gott schuf Paris

Friedbert Pflüger: Ein neuer Weltkrieg?, Gerhard Konzelmann: König Davids Erbe

Norbert Pötzl: Der kalte Krieg. Außerdem: Der besondere Lesetipp – John Grisham, geb. 1955. Der amerikanische Bestsellerautor arbeitete als Rechtsanwalt und war spezialisiert auf Strafrecht und Körperverletzung. 1988 beschloss er seine beruflichen Erfahrungen in die Romanform zu übersetzen („Die Jury“) und wurde Schriftsteller. Er ist ein demokratischer Politiker, der sich vehement gegen Trump positionierte. Grisham schreibt vor allem Justizthriller und Kriminalromane. Er gilt als der Meister des Nervenkitzels. Meist beschreibt er junge, idealistische Anwälte, die gegen gewissenlose Vertreter des juristischen Establishments kämpfen. Sein Roman „Die Firma“ war der meistverkaufte Roman des Jahres 1991. Seine inzwischen über 30 Romane wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt, viele wurden verfilmt und sind in TV-Serien zu sehen. In der Buchbox 12 Romane, z.B. Die Jury, Der Klient, Die Liste, Die Schuld, Das Testament.

Die Buchbox ist ein öffentliches Bücherregal auf dem Marktplatz. Sie ist durchgehend geöffnet. Jeder kann gute Bücher und schöne Zeitschriften einstellen, wenn Platz ist. Bei größeren Mengen empfiehlt sich ein Anruf. Es sind ständig über 100 Romane aller Richtungen, viele Sachbücher, Kochbücher, Bildbände, Kinder- und Jugendbücher usw. vorhanden. Man kann einfach hingehen und kostenlos mitnehmen, was interessiert. Wer nicht zum Marktplatz kommen kann, ruft an und das gewünschte Buch oder eine Auswahl wird nach Hause gebracht (in Aldingen), natürlich kostenlos.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

Sparschwein auf Werbematerial und Informationsbriefen zur Riester-Rente: Der Bund der Versicherten befürchtet fatale Konsequenze

Riester-Rente steht vor dem Aus: Dramatische Rentenkürzungen drohen

Eine kleine gesetzliche Änderung sorgt für Wirbel. Das Bundesfinanzministerium (BMF) will den Garantiezins bei Lebensversicherungen vom 1. Januar 2022 an absenken. Statt bisher 0,9 Prozent dürfen die Anbieter ihren Kunden nur noch 0,25 Prozent zusagen.

„Die Anpassung leistet einen wichtigen Beitrag, im Interesse der Versicherten die langfristige Stabilität der Lebensversicherung zu unterstützen“, erläutert eine Sprecherin des BMF. Die Verordnung dazu werde in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Die Hersteller Biontech und Pfizer wollen bis Ende Juni zusätzlich 50 Millionen Dosen Corona-Impfstoff an Deutschland und die üb

Corona-Newsblog: Anderer Impfstoff für unter 60-Jährige beim Zweittermin

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 31.500 (392.632 Gesamt - ca. 352.100 Genesene - 8.981 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.981 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 160,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 246.200 (3.044.

Mehr Themen