Der Brennholzverkauf startet.
Der Brennholzverkauf startet. (Foto: Henning Kaiser)
Schwäbische Zeitung

Wie im vergangenen Jahr findet auch heuer der Verkauf der Brennholz-Polter wieder über die Website www.brennholz-platz.de statt. Zum Verkauf stehen rund 370 Festmeter in 60 Losen aus dem Stadtwald Spaichingen und dem Gemeindewald Denkingen an, so eine Pressemitteilung.

Durch die Zertifizierung der Kommunalwälder Spaichingen und Denkingen sei das Forstamt verpflichtet, bei der Aufarbeitung von Brennholz durch Endabnehmer gewisse Standards zu beachten. Dazu gehöre zum Beispiel, dass der Sägenführer einen qualifizierten Motorsägen-Lehrgang absolviert hat und die Motorsäge mit Alkalytbenzin und Bio-Sägeketten-Haftöl betreibt.

Um den bürokratischen Aufwand so gering wie möglich zu halten, müsse der potenzielle Brennholzkäufer die Einhaltung dieser Standards im Rahmen einer Selbstverpflichtungserklärung bestätigen. Erst dann werde er zum Brennholzkauf zugelassen. Um zu gewährleisten, „dass die einheimische Bevölkerung heimisches Holz kaufen kann, und um Transportwege zu reduzieren“, werde Personen mit Wohnort Spaichingen oder Denkingen bis 24. Juli ein Vorrecht zum Kauf des Holzes eingeräumt.

Damit möglichst viele Bürger ihr Brennholz direkt beim Produzenten erwerben können, ist die Abgabe bis 7. August auf maximal 15 Festmeter pro Haushalt begrenzt. Von allen Poltern seien Fotos eingestellt, „damit sich die Interessenten bequem von zu Hause aus einen Eindruck des jeweiligen Holzes verschaffen können“.

Interessenten, die keinen Internet-Zugang haben, können sich im Bürgerbüro Spaichingen oder im Rathaus Denkingen bei persönlichem Erscheinen helfen lassen. Die meisten Polter lägen an befestigten Waldwegen und könnten problemlos mit einem normalen Wagen abtransportiert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen