Balgheim beteiligt sich mit 200 000 Euro an Netze BW

Lesedauer: 3 Min
 Balgheim beteiligt sich mit 200 000 Euro an der Netze BW.
Balgheim beteiligt sich mit 200 000 Euro an der Netze BW. (Foto: Hauke-Christian Dittrich)
Schwäbische Zeitung

Balgheim wird sich mit 200 000 Euro an der „Netze BW GmbH“ beteiligen. Das war ein Ergebnis der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Die Beteiligung sichere nicht nur eine attraktive Verzinsung, sondern gebe der Gemeinde die Möglichkeit, den Netzausbau aktiv mitzugestalten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Für die Finanzierung der Beteiligung würden Aktien der EnBW veräußert. Der Verkauf der Aktien sei bereits in die Wege geleitet worden und verspreche „bessere Konditionen als ursprünglich geplant“. Der Gemeinderat beschloss die Beteiligung mit 200 000 Euro an der Netze BW.

Die Neuauflage der Homepage der Gemeinde Balgheim sei aktuell für Mitte September terminiert. Für den Aufbau der Seiten würden neue Fotos aus und um Balgheim benötigt. Mit einem Fotowettbewerb sollen die Bürger aktiv in die Gestaltung der neuen Homepage mit einbezogen werden, so die Mitteilung.

Die Smight-Ladesäule am Rathaus weist einen Defekt auf, der auf Verschleiß zurückzuführen sei. Die Instandsetzung sei beauftragt.

Die Einladung und Sitzungsvorlagen sollen künftig mit dem Redaktionsschluss des Amtsblatts vor der Sitzung versandt werden, so die Mitteilung. Das Kunststoffsilo solle auf poröse Stellen geprüft und nach Bedarf ertüchtigt werden. Es solle geprüft werden, ob die Jugendfeuerwehr eine Garage auf dem Bauhof nutzen könne.

Eltern von Schulkindern aus der Gemeinde sei es ein wichtiges Anliegen, dass die Schulbusse nach dem Fahrplanwechsel pünktlich abfahren. Die Gemeindeverwaltung habe diesen Missstand bereits dem Nahverkehrsamt des Landkreises mitgeteilt.

Eine Hecke am Steinkreuz neben der L 438 nach Dürbheim solle befestigt werden, da diese sonst in den Weg rage. Es wurde mitgeteilt, dass auf dem Weg, der am Lindenhof vorbei führt, Hundehaufen oder auch volle Kotbeutel lögen. Die Gemeinde Balgheim habe bei den Ausfallwegen Stationen mit Kotbeuteln und Mülltonnen aufgestellt. „Eine Abhilfe auf interkommunaler Ebene würde hier in Frage kommen“, so die Mitteilung.

Aus dem Gemeinderat kam die Frage, ob es eine konkrete Planung zur Umgehungsstraße gebe. Daraufhin sagte der Bürgermeister, dass unterschiedliche Varianten in der Planung seien, das Ergebnis noch offen sei und es „in gewissen Punkten Redebedarf“ gebe.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen