Aldingen pflanzt Baum des Jahres

Lesedauer: 2 Min
 Die Bauhofmitarbeiter Sascha Werner, Michael Hoch und Thomas Bilder pflanzen den Baum des Jahres, eine Flatterulme, auf der Gem
Die Bauhofmitarbeiter Sascha Werner, Michael Hoch und Thomas Bilder pflanzen den Baum des Jahres, eine Flatterulme, auf der Gemarkung Aldingen-Aixheim. Auch Bürgermeister Ralf Fahrländer (re,) legte mit Hand an. (Foto: Alois Groß)

Zum Tag des Baumes hat die Gemeinde am Parkplatz zwischen Aldingen und Aixheim eine Flatterulme gepflanzt. „Nachdem an diesem Ort eine gewaltige Esche aufgrund von Fäulnis gefällt werden musste, will die Gemeinde mit dem Baum des Jahres für Ersatz sorgen“, sagte Bürgermeister Ralf Fahrländer. Obwohl die Flatterulme nicht als klassischer Straßenbaum gilt, kann sie 200 Jahre alt und bis zu 30 Meter hoch werden, teilte Bauhofgärtner Thomas Bilger mit. Das harte Holz, ähnlich wie Eichenholz, sei sehr gut für Möbel und den Innenausbau von Gebäuden geeignet. Die Gemeinde Aldingen habe immer wieder Bäume an markanten Plätzen gesetzt und werde dies beibehalten, sagte Fahrländer. Seit 1989 wird in Deutschland der Baum des Jahres gekürt. So soll auf den Wert der Bäume und des Waldes für Mensch und Tier aufmerksam gemacht werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen