A-Cappella-Chor Illegato tritt in Aldingen auf

 In seinem Repertoire hat der A-Cappella-Chor Illegato auch Greg Lakes „I believe in Father Christmas“.
In seinem Repertoire hat der A-Cappella-Chor Illegato auch Greg Lakes „I believe in Father Christmas“. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische.de

Der A-Cappella-Chor Illegato aus Freiburg kommt nach zweijähriger Pause wegen Corona zum ersten Mal wieder in die Galerie im Altbau nach Aldingen. Das Konzert findet statt am Samstag, 26. November, um 19 Uhr. Die sechsköpfige Gruppe Illegato singt strikt a-cappella ein vielschichtiges Programm mit weihnachtlichen und Adventsliedern vorwiegend aus dem englischen Sprachraum. Die stilistische Bandbreite der Melodien reicht vom Spätmittelalter mit „Adventsruf“ bis hin zu Neukompositionen von Greg Lake „I believe in Father Christmas“ oder von Mark Lowry mit „Mary did you know“. Die Arrangements enthalten einstimmigen Eröffnungsgesang mit archaisierenden Satztechniken, klassisch-romantische Chorsätze, moderne „A-Cappella-Instrumentation“ oder Doppelchörigkeit. Die Hintergründe und Textinhalte werden erläutert, so dass auch alle, die die englische Sprache oder das Lateinische nicht verstehen, in den vollen Genuss von Sprache und Ton kommen. Der Eintritt ist frei, der Chor freut sich aber über eine Spende.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie