Neu im Vorstand beim TSV Neuhausen: Ralph Klauß, Marvin Hugger, Elfie Tschech, Dirk Bautz und der geehrte Bernd Jung (von links)
Neu im Vorstand beim TSV Neuhausen: Ralph Klauß, Marvin Hugger, Elfie Tschech, Dirk Bautz und der geehrte Bernd Jung (von links). (Foto: Rimmele)

Bei der Hauptversammlung des Turn-und Sportvereins (TSV) Neuhausen ob Eck hat der Vorsitzende Bernd Jung nach zwölf Jahren sein Amt abgegeben. Mit der neuen Vorsitzenden, Elfie Tschech, kommen auf den Verein neben personellen auch inhaltliche Veränderungen zu.

Mit einer Satzungsänderung sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Beim Vereinszweck wurden die Abteilungen Turnen, Handball und Fußball gestrichen. Die neuen Abteilungen Pflege und Förderung des Sports, Jugendpflege und Kunst und Kultur wurden aufgenommen. Damit könne, so die neue Vorsitzende Elfie Tschech, der Weg für die Wiederbelebung der Theatergruppe und einer Hundesportabteilung geebnet werden. Mit diesen Angeboten öffne sich der Verein einer breiten Öffentlichkeit mit kulturellem und sportlichen Charakter. Tschech bat bei ihrer Antrittsrede um die Unterstützung bei der Neuausrichtung des Vereins.

Erstmals wurde die Abteilung American Football, die im November 2016 ins Leben gerufen wurde, als fester Bestandteil in den Verein integriert. Als selbstständige Abteilung werden die Spieler am Ligabetrieb 2019 teilnehmen. Trainer Dirk Bautz stellte die Ausrüstung vor und warb um weitere Unterstützung. Allerdings werde die Abteilung unabhängig vom Hauptverein die Aktivitäten durchführen.

Der stellvertretende Sportkreisvorsitzende Karl-Heinz Hügel ehrte Jung mit der WLSB-Ehrennadel in Gold. In das freigewordene Amt des Stellvertreters wurde Ralph Klauß gewählt. Manuel Rapp, einer der zwei Stellvertreter, wurde in Abwesenheit in seinem Amt bestätigt. Zu neuen Beisitzern wurde Julia Marquart und Marvin Hugger gewählt. Die Kasse prüfen weiterhin Helmut Schaz und Iris Hoppe. Zum Fahnenträger wurde Bernd Jung gewählt. Die Gesamtjugendleiterin Pamela Braun und Abteilungsleiter American Football wurden bestätigt.

Kassierer Roland Schlegel konnte dank eines positiven Kassenberichts die Darlehen und Kredite kontinuierlich abbauen. Bis zum 150-jährigen Jubiläum im Jahr 2023 sollten nach dem Willen des Vorstands die Schulden getilgt sein.

Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald sagte, dass der Verein mit den gravierenden Veränderungen am Scheideweg stehe. Mit der Abteilung American Football sei eine leistungsfähige Sparte entstanden. Der Breitensport, insbesondere im Turnen, von den Kleinsten bis zu den Senioren sei das Standbein des Vereins.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen