Southside-Feeling beim Obst- und Gartenbauverein

Lesedauer: 1 Min
Zahlreiche Besucher genießen auf dem „Alpenblick-Gelände“ das besondere Flair des Festivals.
Zahlreiche Besucher genießen auf dem „Alpenblick-Gelände“ das besondere Flair des Festivals. (Foto: Winfried Rimmele)
wr

Der Obst- und Gartenbauverein Neuhausen ob Eck hat am Southside-Sonntag im Gelände „Alpenblick“ im offenen Festzelt eine einmalige Atmosphäre „Hör- und Sichtkontakt zum Festivalgelände“ angeboten.

Zahlreiche, vor allem ältere Besucher, aus der Gesamtgemeinde und den umliegenden Ortschaften wollten den Trubel auf dem nur einige Meter entfernten Festivalgelände bei Kaffee und Kuchen „hautnah“ miterleben.

Als Zaungäste waren die Besucher vor allem von den netten jungen Leuten angetan, die immer höflich und frohgelaunt ihr Fest feierten. Nach einem Spaziergang entlang des Geländes kehrten wieder viele Besucher zum Alpenblick zurück, um sich bei einer Grillwurst und einem guten Viertele Moscht vom diesjährigen Southside zu verabschieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen