Schwäbische Zeitung

Zwischen Neuhausen und Ederstetten sind am Freitag gegen 11.45 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, wurden beide Fahrer schwer verletzt. Die Straße war bis etwa 14 Uhr gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam ein Auto mit Anhänger, auf der L 440 von Neuhausen in Richtung „Schuhfranz“ fahrend, von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Trotz des Ausweichmanövers des entgegenkommenden Fahrers kam es zu einem Zusammenstoß. Der Aufprall sei heftig gewesen, sagte Polizeisprecher Herbert Storz auf Nachfrage unserer Zeitung. Beide Fahrer sind schwer verletzt worden.

Der 57-jährige Unfallverursacher sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden, die Feuerwehr musste ihn befreien. Neben den Feuerwehren aus Neuhausen und Emmingen-Liptingen waren Rettungswagen, Rettungshubschrauber und Abschleppdienste vor Ort. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen und am Anhänger wird auf 50 000 Euro geschätzt. Am Freitagmittag gegen 14 Uhr war die Unfallaufnahme dann abgeschlossen und die Straße konnte wieder freigegeben werden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen