Saison endet mit Spukgestalten und Rübengeisern

Lesedauer: 3 Min

 Spuk im Museum
Spuk im Museum (Foto: Winfried Rimmele)

Wer immer schon mal wissen wollte, ob es im Freilichtmuseum spukt, kann das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck am Freitag, 26. Oktober, bei Nacht erkunden. Bei dieser historisch nicht ganz akkuraten Tour durch das Museum begegnen die Besucher gruseligen Gestalten, Geschichten und auch Geistern.

Wer traut sich auch im Dunkeln auf den Friedhof? Das Museum öffnet seine Pforten für wagemutige Entdecker. Wer möchte, kommt im Grusel-Kostüm. Los geht es jeweils um 19 Uhr und um 20.30 Uhr, die Plätze sind begrenzt. Eine Anmeldung unter der 07461/ 926 32 04 oder info@freilichtmuseum-neuhausen.de ist erforderlich. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Jugendliche bis 16 Jahre fünf Euro.

Warme Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen, da die Wege im Museum uneben sind und rutschig sein können. Kinder unter 17 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen, für Kinder unter zehn Jahren ist die Führung nicht geeignet.

Fünfmal täglich Raue Kost

Den Saisonabschluss läutet traditionell die Raue Kost ein. Hier werden jedes Jahr die Feuer in den historischen Häusern geschürt: Dann brodelt, kocht und zischt es überall in den Küchen, und es gibt viele Versucherle für die Besucher. Einfache, heute schon fast unbekannte Rezepte werden von den Museumsmitarbeitern zum Leben erweckt. Ab 11.30 Uhr gibt es traditionelle, „raue“ Alltagskost der Schwäbischen Alb: Habermus und Holdermus, Rietemer Gmootz, Straubeze, gedämpfte Erdäpfel und speziell für das Museum gebackenes Linsengerstbrot, das es heute beim Bäcker gar nicht mehr gibt. Alle Rezepte liegen auch zum Mitnehmen bereit.

Zudem findet die Schweinehut ein letztes Mal für dieses Jahr statt. Ebenfalls ab 14 Uhr können kleine und große Besucher Rübengeister schnitzen. Mit diesen ziehen die Kinder dann bei Anbruch der Dunkelheit im Museumsdorf von Haus zu Haus, wie zu alten Zeiten.

Ab dem 28. Oktober 2018 befindet sich das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck bis zur Saisoneröffnung am 30. März 2019 im Winterschlaf – für den Nikolaus am 1. Dezember 2018 ist jedoch erstmalig auch ein Tag im Winter geöffnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen