Der FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen hat im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A 2 Bodensee bei der SG Winterspüren/Zoznegg 1:1 gespielt. Beide Vereine schweben weiter in Abstiegsgefahr.

Die Gäste-Mannschaft von Francesco Pastore war über weite Strecken das tonangebende Team, hatte mehrere gute Möglichkeiten, brachte das Leder aber nur einmal im Tor der Gastgeber unter. Die umkämpfte Partie bei nasskalten Bedingungen war geprägt von vielen Fouls, die einen Spielfluss kaum ermöglichten.

Die Gäste begannen zielstrebig und Robin Wunderlich kam dem Torerfolg in der 13. Minute nahe, als sein Distanzschuss die Oberkante der Latte touchierte. Der FC hatte das Spiel im Griff. Nur selten kam Gefahr durch Standards der Gastgeber für FC-Keeper Christian Schmid auf. In der 33. Minute konnten die Gastgeber gegen Manuel Reutebuch auf der Torlinie klären. Nach 40 Minuten köpfte Patrick Hess einen Freistoß von Dominic Bösch zur verdienten Gästeführung ein.

Im zweiten Spielabschnitt unterlief der FC-Abwehr ein Foulspiel an der Strafraumgrenze. Jens Fleckenstein verwandelte den Elfmeter zum 1:1 (59.). Der FC hatte auch nach dem Ausgleich mehr Spielanteile. Razvan Radu traf bei einem seiner Freistöße aus der Distanz nochmals Aluminium. Entsprechend der Torchancen wäre ein Sieg der Gäste verdient gewesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen