In der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neuhausen ob Eck hat es zahlreiche Beförderungen und Ehrungen gegeben. Zu den
In der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neuhausen ob Eck hat es zahlreiche Beförderungen und Ehrungen gegeben. Zu den Gratulanten zählten Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald (hinten 2. von rechts) und der stellvertretende Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Thomas Barthelmes (hinten rechts). (Foto: W. Rimmele)
Winfried Rimmele

Bergung von Verletzten bei Verkehrsunfällen, Menschenrettung mit der Drehleiter und nicht zuletzt das Southside-Festival: Trotz vieler Einsätze hat die Feuerwehr Neuhausen ob Eck das ruhigste Jahr der vergangenen zwei Jahrzehnte gehabt.

Abteilungskommandant Bastian Lepschy berichtete bei der Hauptversammlung von insgesamt 19 Einsätzen. Sieben davon wurden als technische Hilfen geleistet – wie Menschenrettung und Bergung von Verletzten bei Verkehrsunfällen sowie Beseitigung von Ölspuren. Dreimal wurde die Wehr zu Notfalleinsätzen gerufen, bei der Türen geöffnet und Menschen gerettet werden mussten.

Die Gesamtstunden für Übung und Einsatz summierten sich auf 4000 Stunden. Sechs Einsätze mussten die Feuerwehrkameraden beim Southside-Festival mit über 60 000 Besuchern bewältigen. Bei der Jahresabschlussübung in Neuhausen zeigten die drei Abteilungswehren ihren Ausbildungsstand und das Zusammenwirken mit dem DRK. Die Einsatzabteilung besteht derzeit aus einer Feuerwehrfrau und 44 Feuerwehrmännern. Durch die hohe Tagesverfügbarkeit der Kameraden konnte auch die gesetzliche Hilfsfrist zu einhundert Prozent der Einsätze eingehalten werden.

Die Jugendfeuerwehr habe eine Stärke von 17 Jungs und drei Mädels im Alter von zehn bis 17 Jahren, informierte Jugendfeuerwehrwart Tobias Breinlinger. Er kündigte ein unterhaltsames Jahr für den Nachwuchs an, wie die Teilnahme am Zeltlager in Tuttlingen und ein Übungswochenende mit der Jugendfeuerwehr Emmingen-Liptingen in Neuhausen.

In der Kinderfeuerwehr mit Pascal Gerst und der Fachberaterin Christiane Fuchs sind elf Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. Durch den Weggang der bisherigen Kinderfeuerwehrwartin Julia Gerst werde händeringend eine weitere Person zur Verstärkung des Teams gesucht.

Dies fand auch Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald. Er lobte die Wehr für das Engagement und zielgerichtete Betreuung der Kinder und Jugendlichen. Er sei stolz, eine so große und stattliche Feuerwehr zu haben.

Schriftführer Marvin Reisch-mann informierte über die Einsätze und sagte, dass neben der Aus- und Fortbildung auch die Pflege der Kameradschaft nicht zu kurz kam und die Truppe weiter zusammenschweißte.

Kassierer Hartmut Bertsche konnte ein dickes Plus in der Kasse verkünden. Lepschy richtete mahnende Worte an die Kameraden für einen pünktlichen und vollzähligen Probenbesuch. Für Null- oder einer Fehlprobe wurden Tobias Breinlinger, Bastian Lepschy, Florian Rentschler, Peter Allweil, Dieter Manz, Wolfram Nestel, Bernd Rudischhauser, Steffen Schaz, Gernot Storz und Andreas Wörner mit einem Geschenk ausgezeichnet.

Insgesamt fünf Wehrmänner sind ernannt und befördert worden. Zum Feuerwehrmann wurden Silas Hoppe, Dennis Nestel und Johannes Schaz ernannt. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden Hartmut Bertsche und Steffen Schaz befördert.

Der stellvertretende Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Thomas Barthelmes nahm die Ehrungen im Auftrag des Kreisfeuerwehrverbandes Tuttlingen und des Landes Baden-Württemberg vor. Die Ehrennadel des Kreisverbandes in Bronze erhielt für zehn Jahre Dienst Robin Schneider. Die Ausführung in Silber für zwanzig Jahre gingen an Tobias Dichtl, Pascal Gerst, Marc-Andre Rapp und Bernd Schaz. Die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre gingen an Hartmut Bertsche und Steffen Schaz. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes in Silber wurden Wolfram Nestel, Thomas Nestel, Hartmut Schaz, Robert Schaz und Günter Seeh an die Uniform geheftet.

Eine besondere Ehrung wurde Feuerwehrmann Ernst Schaz zuteil, der mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold mit Prägung für 50 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet wurde.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen