Autofahrerin rast ungebremst gegen Pannen-Lastwagen

Lesedauer: 2 Min
 Die 57-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu.
Die 57-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. (Foto: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Bei einem heftigen Unfall, der sich am frühen Montagvormittag, gegen 8.45 Uhr, nahe Neuhausen ob Eck auf der Bundesstraße 311 zwischen einem Pannen-Lastwagen und einem Mercedes ereignet hat, ist die 57-jährige Mercedes-Fahrerin schwer verletzt worden.

Auf der Fahrt von Tuttlingen in Richtung Meßkirch war es an einem Sattelzug-Lastwagen zwischen dem Kreisverkehr bei Liptingen und der Abzweigung Neuhausen ob Eck zu einer Panne gekommen, sodass der Fahrer des Sattelzuges das Fahrzeug am Fahrbahnrand, noch auf der Fahrspur in Richtung Meßkirch abstellen musste. Das stehende Pannenfahrzeug wurde von dem Lastwagenfahrer mit eingeschaltetem Warnblinklicht und einem in ausreichender Entfernung aufgestellten Warndreieck vorschriftsmäßig abgesichert.

Eine aus Richtung Tuttlingen nahende 57-jährige Mercedes-Fahrerin verkannte offensichtlich die Situation und fuhr mit ihrem Wagen ungebremst in das Heck des Sattelzug-Aufliegers. Hierbei zog sich die 57-Jährige schwere Verletzungen zu. Andere Verkehrsteilnehmer halfen der Verletzten aus dem total beschädigten Auto. Nach einer Erstbehandlung durch die mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurde die Frau in die Tuttlinger Klinik gebracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Mercedes. Der Lastwagen blieb trotz Beschädigungen am Auflieger bedingt fahrbereit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen