VfL Mühlheim gewinnt gegen Heuberg-Auswahl 6:4

Lesedauer: 4 Min
 Fußball-Landesligist VfL Mühlheim (links) und eine Heuberg-Auswahl stellten sich mit viel Prominenz, rechts außen Bürgermeister
Fußball-Landesligist VfL Mühlheim (links) und eine Heuberg-Auswahl stellten sich mit viel Prominenz, rechts außen Bürgermeister Jörg Kaltenbach und der Bezirksvorsitzende Marcus Kiekbusch, auf dem neuen Winterrasenpatz zu einem Erinnerungsfoto auf. Weitere Bilder unter www.schwaebische.de. (Foto: hkb)
Wilfried Waibel

Der Fußball-Landesligist VfL Mühlheim hat ein Freundschaftsspiel gegen eine Auswahlmannschaft mit Spielern der umliegenden Heuberg-Vereine 6:4 (2:3) gewonnen. Die Partie wurde anlässlich der Winterrasenplatz-Einweihung in Mühlheim ausgetragen.

Während der VfL Mühlheim wie gewohnt von Spielertrainer Maik Schutzbach betreut wurde, coachte der ehemalige VfL-Trainer Augusto Alfidi die Heuberg-Auswahl. Dazu hatten die Heuberg-Vereine 20 Spieler abgestellt.

Das Spiel hatte durchweg freundschaftlichen Charakter und kam bei den rund 250 Zuschauern gut an. Mit Rücksicht auf den neuen Platz – die Firma Kutter hatte erst tags zuvor die Genehmigung zum Spielen erteilt – fand nur der Anstoß zum Spiel auf dem Winterrasen-Spielfeld statt, die Partie wurde anschließend auf dem Hauptspielfeld ausgetragen.

Die Heuberg-Auswahl, die in dieser Besetzung noch nie zusammengespielt hatte, überraschte angenehm auf dem Ettenberg. Das Team hatte vor allem in den beiden Akteuren Markus Klaiber und Patrick Hermle, beide vom Landesligisten SSC Tübingen, zwei hervorragende Akteure in seinen Reihen. Sie lenkten das Spiel der Auswahl. Beide waren extra nach Mühlheim gekommen und trafen hier viele ehemalige Fußballfreunde aus früheren Zeiten wieder. Klaiber wohnte früher in Renquishausen und hat zuletzt in Mühlheim beim VfL gekickt. Patrick Hermle stammt aus Reichenbach und hat zuletzt beim SV Gosheim gespielt.

Als es nach 35 Minuten 3:0 für die Heuberg-Auswahl durch Patrick Hermle (9.), Nico Specker (32.) Valentin Hipp (35.) hieß, roch es nach einer Überraschung. Zwei schnelle Tore vor der Pause, durch VfL-Kapitän Philipp Wolf (38./43.), brachten den Landesligisten wieder ins Spiel zurück und mit einem Foulelfmeter gelang Kai Stelter (60.) nach einer Stunde der 3:3-Ausgleich. Mit dem 4:3 (69.) durch Tim Specker ging der VfL Mühlheim erstmals in Führung. Zwar gelang Lukas Hipp vom SV Kolbingen noch das 4:4, doch dann war es Tim Specker mit zwei weiteren Treffern (83./87.), der den VfL-Sieg sicherstellte.

Für den VfL Mühlheim spielten: Robin Staiger, Simon Bauer, Yannick Mauch, Sören Lurz, Max Drössel, Sebastian Gleich, Jonas Kirchner, Maximilian Bell, Marcel Schilling, Philipp Wolf, Marc Bippus, Lukas Kalmbach, Timo Specker, Kai Stelter, Augustin Da Costa, David Schmid, Jan Kupferschmid, Hannes Bantle und Maik Schutzbach.

Für die Heuberg-Auswahl spielten: Axel Schäfer (SG Irndorf/Bärenthal), Axel Zeller (SV Kolbingen), Michael Auer, Niklas Villing (beide SV Böttingen), Dominik Sauter, Christian Sauter, Nico Specker (alle SG Dürbheim/Mahlstetten), Kevin Holzmann, Denis Marquart (beide FC RW Reichenbach), Markus Klaiber, Patrick Hermle (beide SSC Tübingen), Aaron Bronner, Jonah Zimmerer (beide SV Königsheim), Valentin Hipp, Dominik Frühwirt, Jannik Frühwirt, Lukas Hipp (alle SV Kolbingen), Kevin Harter, David Honer (beide SV Renquishausen), Marco Stier (SV Egesheim), David Benne, Timo Klumpp (beide FSV Denkingen).

Schiedsrichter: Kadir Yagci (SV Seitingen-Oberflacht). - Zuschauer: 250.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen