Verein schafft „wertvolles Stück Infrastruktur“

Lesedauer: 3 Min
 Zahlreiche Glückwünsche gab es für die Verantwortlichen des VfL Mühlheim beim Festakt im VfL-Sporthaus zur Einweihung des neuen
Zahlreiche Glückwünsche gab es für die Verantwortlichen des VfL Mühlheim beim Festakt im VfL-Sporthaus zur Einweihung des neuen Winterrasen-Spielfeldes auf dem Ettenberg. (Foto: Waibel)
wlw

Mit einem Festakt im VfL-Sporthaus sowie einem Fußball-Freundschaftsspiel zwischen dem Landesligateam des VfL Mühlheim und einem Auswahlteam der umliegenden Vereine vom Heuberg hat der Verein das Winterrasen-Spielfeld auf dem Ettenberg eingeweiht. Florian Rometsch als Sprecher des VfL-Vorstandstrios gab seiner großen Freude Ausdruck über den spielfähigen Winterrasen-Sportplatz. Seine Geschichte hatte vor rund 15 Jahren mit der Errichtung des zuletzt ungeliebten Ricotenplatzes begonnen.

Der gute und schnelle Projektverlauf bis heute sei allerdings nur durch die tatkräftige Mithilfe von zahlreichen Sponsoren und vielen freiwilligen Helfern überhaupt möglich gewesen. Jetzt fänden die Fußballer fast optimale Bedingungen, stellte der Projektleiter, der ehemalige Abteilungsvorstand Jürgen Buhl, fest. Buhl erinnerte daran, dass der Ricotenplatz zum Zeitpunkt des Baus überall gelobt wurde. Sogar in der benachbarten Schweiz waren Stadien mit Ricotenbelägen gebaut worden. Das von den Mühlheimer Fußballfans gesetzte Ziel habe man mit der Einweihung heute erreicht. Auch Jürgen Buhl dankte den freiwilligen Helfern.

„Wenn alle an einem Strang ziehen, dann geht vieles“, stellte Bürgermeister Jörg Kaltenbach fest. Mit dem Winterrasen-Spielfeld ist nach den Worten von Kaltenbach „ein wertvolles Stück Infrastruktur geschaffen worden“. Damit habe man im Verein die Basis gelegt, auch in zehn, 20 und 30 Jahren noch sportlich erfolgreich zu sein. Er hatte der mitgebrachten Sektflasche eine Geldspende zugefügt.

Lobende Grußworte und Geschenke in Form von Fußbällen gab es auch vom Nachbarn, dem TV Mühlheim, der sich mitfreute, dem Bezirksvorsitzenden Marcus Kiekbusch aus Aldingen und dem stellvertretenden Sportkreis-Vorsitzenden Karl-Heinz Hügel aus Neuhausen ob Eck. Ein Büffett und Sekt für die Festgäste rundete die gelungene Einweihung des Winterrasen-Spielfeldes ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen