Posaunenchor ehrt zwei verdiente Bläser

Lesedauer: 2 Min
 Zwei verdiente Bläser sind vom stellvertretenden Vorstand Willi Schneider (Mitte) geehrt worden: Für 15 Jahre Herbert Sichler (
Zwei verdiente Bläser sind vom stellvertretenden Vorstand Willi Schneider (Mitte) geehrt worden: Für 15 Jahre Herbert Sichler (l.) und Georg Wenskus (r.). (Foto: wlw)

Der Posaunenchor der evangelischen Christus-Kirchengemeinde hat das Familienfest des Posaunenchors im Mühlheimer Gemeindezentrum zum Anlass genommen, verdiente Mitglieder zu ehren. Vorsitzender Georg Wenskus stellte in seinem Bericht den akuten Personalmangel in den Vordergrund.

2018 spielte man neben den 40 Proben noch bei zwölf Altersjubiläen, in fünf Gottesdiensten, bei einer Beerdigung und bei neun sonstigen Ereignissen. Bei zehn Diensten des Posaunenchores fehlte eine komplette Stimme. Doch können mehrere Bläser variabel eingesetzt werden, so dass der Posaunenchor die Termine wahrnehmen konnte – und in Zukunft kann. Willi Schneider, Kassierer und stellvertretender Vorsitzender, stellte einen positiven Kassenbericht vor.

Der Posaunenchor nahm das Fest zum Anlass, zwei verdiente Mitglieder für langjährigen Einsatz zu ehren. Georg Wenskus kann auf mittlerweile 55 Jahre im Chor zurückblicken. Mit elf Jahren ist der Mühlheimer dem Posaunenchor beigetreten und gilt mittlerweile als eine der Stützen. Seine 15-jährige Zugehörigkeit feiert Herbert Sichler aus Fridingen.

Zur Verstärkung sind neue Bläser willkommen. Interessenten können mit Georg Wenskus, Telefon 07463/ 85 22, E-Mail: pc-muehlheim@web.de oder dem Evangelischen Gemeindebüro, Telefon 07463/ 382, Kontakt aufnehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen