Kirchenchor bestätigt seine Vorsitzende

Lesedauer: 2 Min
 Der katholische Kirchenchor tagte in Mühlheim.
Der katholische Kirchenchor tagte in Mühlheim. (Foto: Angelika Warmuth)
wlw

Der katholische Kirchenchor Mühlheim hat in der Hauptversammlung im katholischen Gemeindehaus auf ein arbeitsreiches Jahr Rückschau gehalten. Bei den Wahlen sind die Vorsitzende Beate Krämer ebenso auf zwei Jahre gewählt worden wie Kassenverwalterin Dagmar Leibinger und Notenwartin Gudrun Buschle. Für ein Jahr wiedergewählt sind die Kassenprüfer Siglinde Kammerer und Karl-Heinz Leibinger.

Im gemeinsamen Bericht von Sängervorstand Hubert Feger und der Vorsitzenden Beate Krämer wurde auf die vielen Aktivitäten, Proben und Auftritte eingegangen. Vorrang hatten die kirchlichen Hochfeste und der Dekanatschortag in Mühlheim. Laut Schriftführerin Birgit Karl trat der Chor 16 Mal auf, dazu kommen elf Schola-Begleitungen der Gottesdienste. Zwei Chormitglieder sind derzeit beurlaubt. So umfasst der Chor 18 Frauen und neun Männer. Ein großes Lob hatte Chorleiter Klemens Weiß für die Sängerinnen und Sänger parat. Besonders die Teilnahmen, zusammen mit den Chören der Seelsorgeeinheit Donau-Heuberg, hätten gut geklappt. Das Liedgut werde immer umfangreicher und von der Bevölkerung gut angenommen. Für 2020 denkt Weiß an die Aufführung einer Orchestermesse sowie das Mitgestalten einer Mai-Andacht auf dem Welschenberg.

Präses Pfarrer Gerwin Klose informierte über die aktuellen Besteuerungsmodalitäten, die gerade auch kirchliche Einrichtungen wie die Chöre betreffen. Man müsse sich darüber nicht beim Pfarrer oder der Diözese beschweren, sondern dies sei „eine Sache des Staates“.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen