Der große Chor in der Maria Magdalenen-Kirche.
Der große Chor in der Maria Magdalenen-Kirche. (Foto: Sanders)
Schwäbische Zeitung

Kirchenchöre des Dekanatsbezirks Tuttlingen haben sich in der Maria Magdalenen-Kirche in Mühlheim an der Donau für eine musikalische Messfeier getroffen. Eine Besonderheit war die Aufführung der neuen „Deutsche Messe“ für Chor (drei- oder vierstimmig), Orgel und Bläser ad lib, die Dekanatskirchenmusiker Bernard Sanders für diesen Anlass komponiert hatte, so eine Pressemitteilung.

Schon vergangenes Jahr hatten die Chorleiter ihre Vorschläge zusammen gebracht und das Programm wurde ausgesucht. Anfang des Jahres wurde das Notenmaterial verteilt und die Chöre konnten mit dem Einstudieren beginnen. Nur eine einzige gemeinsame Probe fand im September statt und eine Stunde vor Gottesdienstbeginn ein kurzes Ein- und Ansingen. Fast 200 Sänger von zehn Chören gestalteten die Messfeier mit alter und neuer Chormusik. Die zwei Trompeten und zwei Posaunen gaben der „Deutschen Messe“ einen besonders festlichen Charakter.

Der Dekanatspräses für Kirchenmusik, Pfarrer Johannes Amann aus Böttingen, leitete den Gottesdienst mit Ortspfarrer Gerwin Klose als Konzelebrant. Ein feierliches Element war, als Amann eine Kerze für jeden Chor und auch für die zwei Chöre, die nicht teilnehmen konnten, anzünden ließ. Klemens Weiß, Chorleiter in Mühlheim, begleitete den Gottesdienst auf der Orgel. Frauen aus Irndorf und Männer aus Fridingen trugen als Scholen die Credo-Texte vor. Dekanatskirchenmusiker Bernard Sanders leitete die versammelten Chöre, assistiert von Armin Mesle (Renquishausen) und Stefan Metzger (Fridingen).

Im Anschluss an dem Gottesdienst gingen die Sänger in die Festhalle, wo Essen und Trinken für sie vorbereitet war. Dort wurden Grußworte an die Chöre gerichtet – von Beate Kremer, Chorvorstand Mühlheim, und Bürgermeister Jörg Kaltenbach. Bernard Sanders dankte allen „für die lange und gute Vorbereitung auf diese Veranstaltung und die schöne Aufführung“ seiner Messe.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen