KG Nendingen/Mühlheim verliert nach Wertung 0:32

Lesedauer: 5 Min

In der Ringen-Bezirksliga haben der KSV Trossingen und die KG Nendingen/Mühlheim zum Saisonstart Niederlagen einstecken müssen. Vor allem die Pleite der Kampfgemeinschaft bei der Zweitvertretung des KSV Taisersdorf fiel deutlich aus.

KSV Taisersdorf II – KG Nendingen/Mühlheim 32:0 (26:10). Mit einer deftigen Niederlage ist die KG aus Nendingen und Mühlheim bei der Reserve des KSV Taisersdorf in die neue Saison gestartet. Weil die Gäste nur acht Ringer auf die Waage brachten, wurde der Vergleich vor dem ersten Kampf mit 32:0 für die Gastgeber gewertet.

Urlaub, Verletzungen und Abstellungen an die Nendinger Oberliga-Mannschaft waren die Ursachen, dass die KG mit einer Rumpfmannschaft in den Linzgau fahren musste.

Aus sportlicher Sicht war es ärgerlich, dass die beiden Schultersiege der KG-Ringer Abdul Bashir Jalili (61 Kilogramm im griechisch-römischen Stil) und Florian Hermann (66 Kilogramm im Freistil) wertlos waren. Vor allem der Ringer in der klassischen Kampfweise sorgte für Erstaunen unter den Zuschauern. Bereits nach fünf Sekunden hatte Jalili seinen Kampf gegen KSV-Ringer Kai Philipp beendet.

Einen Achtungserfolg gab es für Dennis Schilling. In der Gewichtsklasse bis 86 Kilogramm im klassischen Stil punktete er den alten Mattenfuchs Sandro Martin 4:1 aus.

Der Kampfverlauf (KSV Taisersdorf II zuerst genannt): 57 kg, F: Tim Plessing gewinnt kampflos 4:0; 130 kg, G: Nico Schmidt gewinnt kampflos 4:0. Zwischenstand 8:0. 61 kg, G: Kai Philipp – Abdul Bashir Jalili 0:4 (SN 0:4 nach fünf Sekunden). Zwischenstand 8:4; 96 kg, F: Uwe Weißhaar – Martin Wenskus 4:0 (TÜ 16:0 nach 1.02 Minuten). Zwischenstand 12:4; 66 kg, F: Marius Meyer – Florian Hermann 0:4 (SN 5:11 nach 4.11 Minuten). Zwischenstand 12:8; 86 kg, G: Sandro Martin – Dennis Schilling 0:2 (PN 1:4). Zwischenstand: 12:10. 71 kg, G: Uwe Plessing – Altan Bakir 4:0 (TÜ 16:0 nach 2.44); Stand 16:10. 80 kg, F: Alexander Rauch – Benjamin Marquardt 4:0 (SS 6:0 nach 44 Sekunden). Zwischenstand: 20:10; 75 kg, F: Tobias Martin – Dominik Pfeifer 4:0 (SS 14:0 nach 1.22 Minuten). Zwischenstand: 24:10; 75 kg, G: Marius Krämer – Fabian Weinreich 2:0 (PS 12:9); Endstand: 26:10.

KSV Gottmadingen II – KSV Trossingen 18:13 (16:0). Bereits nach der ersten Hälfte der Kämpfe war die Auseinandersetzung in Gottmadingen für die Trossinger Ringer so gut wie verloren. Gleich drei Kämpfe – die Klasse bis 61 Kilogramm im klassischen Stil hatten die Musikstädter frei gelassen – verloren die Gäste mit der vollen Punktzahl. Andy Ruf (130 kg, GR) war gegen Volker Hirt, früherer Trainer des ASV Nendingen, chancenlos. Nach 1.46 Minuten hatte Hirt seinen Trossinger Widersacher auf die Schulter gelegt.

Weil Marvin Grosch (0:1; 98 kg, F) und Sascha Grohs (0:3, 66 kg, F) nur nach Punkten verloren, hatte Trossingen beim Halbzeitstand von 0:16 in der zweiten Kampfhälfte noch die Chance zur Aufholjagd. Philipp Tolsdorf (86 kg, GR) nährte die Hoffnung, indem er seinen Gegner nach 76 Sekunden überlegen besiegte und vier Punkte einstrich. Nach dem 1:0-Punktsieg von Roberto De Gaetano (71 kg, F) schwand die Zuversicht, weil sich Dimitri Liebrecht nach Punkten geschlagen geben musste.

Zwar holten Adrian Rubach und Daniel Ehler in den abschließenden Kämpfen jeweils vier Punkte. Zu mehr als einer Ergebniskosmetik taugten die klaren Siege aber nicht.

Der Kampfverlauf (KSV Gottmadingen II zuerst genannt): 57 kg, F: Dario Dittrich – Dumitru Turcan 4:0 (SS 16:8 nach 3.30 Minuten); 130 kg, GR: Volker Hirt – Andy Ruf 4:0 (SS 4:0 nach 1.46 Minuten). Zwischenstand: 8:0; 61 kg, GR: Winfried Emser kampflos 4:0. Zwischenstand: 12:0; 98 kg, F: Steffen Mack – Marvin Grosch 1:0 (PS 2:1). Zwischenstand: 13:0. 66 kg, F: Eduard Lucaci – Sascha Grohs 3:0 (PS 13:0). Zwischenstand: 16:0; 86 kg, GR: Toni Wiezorek – Philipp Tolsdorf 0:4 (TU 0:16 nach 1.07 Minuten). Zwischenstand: 16:4; 71 kg, GR: Hannes Zuber – Robert De Gaetano 0:1 (PN 3:5). Zwischenstand: 16:5; 80 kg, F: Michael Kampka – Dimitri Liebrecht 2:0 (PS 6:3). Zwischenstand: 18:5; 75 kg, F: Benno Hasenbrink – Adrian Rubach 0:4 (TU 4:19 nach 2.35 Minuten. Zwischenstand: 18:9; 75 kg, GR: John Buchmann – Daniel Ehler 0:4 (TU 0:15 nach 2.31 Minuten). Endstand: 18:13.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen