JFV Oberes Donautal gewinnt beim FV Biberach 2:0

Lesedauer: 2 Min

Die Fußball-A-Junioren des JFV Oberes Donautal haben in der Verbandsstaffel beim FV Biberach einen überraschenden 2:0-Sieg erreicht. Nach diesem Erfolg liegt das Team des Trainerduos Kunz/Alfidi noch acht Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz. Es sind noch fünf Begegnungen auszutragen.

Der JFV Oberes Donautal begann engagiert auf dem Kunstrasenplatz in Biberach. Der Gast wusste von Anfang an, dass nur ein Sieg die Chance auf den Klassenerhalt aufrecht hielt. Schon nach vier Minuten war es Torjäger Zvonimir Zonko, der eine Chance zur 1:0-Führung nutzte. Die Gastgeber waren geschockt und kamen in der Anfangsphase nicht ins Spiel. Dazu kam, dass dem FV Biberach nicht viel einfiel, um die stabile Gästeabwehr zu überwinden. Als der JFV-Torjäger Zonko nach 36 Minuten einen abgeblockten Ball unhaltbar zum 2:0 ins Netz jagte, war die Überraschung perfekt. Dazu kam noch, dass die Gastgeber wenig später wegen einer Ampelkarte nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatten.

Im zweiten Durchgang blieben die Gäste bei ihrer bewährten Taktik und überstanden alle Angriffe der Gastgeber. JFV-Torwart Justin Schillinger wehrte Mitte der zweiten Spielhälfte einen Strafstoß gekonnt ab.

Im nächsten Spiel, am Samstag, 11. Mai, um 13.30 Uhr, erwartet der JFV auf dem Ettenberg in Mühlheim den VfL Pfullingen. Der Gast steht auf dem siebten Platz. In der Vorrunde gewann der JFV in Pfullingen 4:3.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen