Ingrid Huber spendet 75 mal Blut

Lesedauer: 2 Min
 Zur Blutspender-Ehrung im Gemeinderat hatten einige Spender aus Zeitgründen absagen müssen. Unser Bild zeigt (von links): Bürge
Zur Blutspender-Ehrung im Gemeinderat hatten einige Spender aus Zeitgründen absagen müssen. Unser Bild zeigt (von links): Bürgermeister Jörg Kaltenbach, Sebastian Gast, Ingrid Huber, Ortsvorsteher Emil Buschle, Theresa Leibinger, Eric Grathwohl, Wieland Scheerer und den stellvertretenden DRK-Gruppenleiter Manuel Wagner. (Foto: Waibel)
wlw

Mühlheims Bürgermeister Jörg Kaltenbach und Stettens Ortsvorsteher Emil Buschle haben zu Beginn der Gemeinderatssitzung zehn Blutspender aus den beiden Stadtteilen geehrt. Die zehn Bürger brachten es auf insgesamt 250 Blutspenden.

Den größten Anteil daran hat Ingrid Huber aus Stetten mit 75 Blutspenden, die dafür bei der Ehrung einen Sonderapplaus im Sitzungssaal bekam. Kaltenbach und Buschle wiesen in ihren Ansprachen auf die Wichtigkeit des Blutspendens hin. „Schenke Leben, spende Blut“, diese Worte würden treffend aussagen, was zähle und worauf es ankomme, so der Bürgermeister. Buschle erinnerte daran, dass es für das Blut kein Blutersatzmittel gebe. Im Namen der DRK-Ortsgruppe sagte der stellvertretende Gruppenleiter Manuel Wagner Worte der Anerkennung an die Geehrten. Neben den Urkunden und Nadeln gab es für alle von der Stadt einen guten Tropfen.

Für zehn Blutspenden wurden geehrt: Frank Butsch, Erik Grathwohl, Sonja Krämer, Theresa Leibinger und Sebastian Zapp. Für 20 Blutspenden Wieland Scheerer, für 25 Blutspenden wurden Dieter Freudlsperger, Sebastian Gast und Jürgen Huber ausgezeichnet und für 75 Blutspenden Ingrid Huber.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen