Nicht weniger als 14 verschiedene Anlagen waren bei den Stettener Modellbahntagen zu bestaunen.
Nicht weniger als 14 verschiedene Anlagen waren bei den Stettener Modellbahntagen zu bestaunen. (Foto: Waibel)

Für Groß und Klein sind die 19. Stettener Modellbahntage am vergangenen Wochenende im Stettener Gemeindezentrum eine gelungene Schau gewesen. Zwar bremste das ungemütliche Winterwetter, das am Samstag wohl einige Besucher aus der Region abhielt, etwas die Besucherstatistik, aber insgesamt war der Modelleisenbahnclub Stetten/Donau mit seinem Vorsitzenden Thomas Buschle an der Spitze zufrieden.

14 liebevoll ausgestattete – große sowie kleine Anlagen – haben im Stettener Gemeindezentrum für alle, die sich für die Vielfalt der Modellbahnen interessieren, etwas zum Bestaunen geboten. Für manchen Modellbahner war es auch ein Wiedersehen mit Freunden aus dem letzten Jahr. So waren es oft nicht nur das Anschauen der ausgestellten Anlagen, die die Besucher in Spannung hielt, sondern auch der Dialog zwischen Gästen und Ausstellern.

Abwechslung durch Aussteller aus den Nachbarländern

Dazu hatten die Stettener Modellbahnbauer mit dem TV-Profi Hagen von Ortloff (bekannt durch die SWR-Sendung „Eisenbahn-Romantik“ im SWR-Fernsehen) einen ausgezeichneten Fachmann gewinnen können, der sich nicht nur auf etlichen Prospekten mit seinem begehrten Autogramm verewigte, sondern auch aus seinem eigenen Fundus nicht alltägliche Modellbahnen und Zubehör zeigte.

Für Abwechslung in der Ausstellung sorgten natürlich auch die Aussteller aus Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden. Etwas Einmaliges war auch die Anlage von Roland Plock aus den neuen Bundesländern, der mit seiner Anlage die „Witthover Fähre“ mit Motiven von der Insel Rügen, die es heute nicht mehr gibt.

20. Auflage der Modellbahntage soll im kommenden Jahr folgen

Ein weiterer Hingucker war auch die Anlage „Winterland“ des Tuningers Jürgen Hauser, die zum Schneefall am Wochenende bestens passte.

Schon am Samstagmorgen kamen zahlreiche Besucher, die zum Teil lange Anfahrtswege bewältigen mussten, zur Ausstellungseröffnung mit dem Stettener Ortsvorsteher Emil Buschle und TV-Moderator Hagen von Ortloff.

Letzterer freute sich besonders, zwei Tage in Stetten auch zu den Ausstellern der 19. Stettener Modellbahntage zu gehören. Am Ende waren sich die Mitglieder des MEC Stetten/Donau mit dem Vorsitzenden Thomas Buschle einig: „Es wird im kommenden Jahr die 20. Stettener Modellbahntage geben.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen