HSG Fridingen/Mühlheim setzt sich in Finalspielen durch

Lesedauer: 5 Min
 Für die Mühlheimer Kinder war es etwas Besonderes, die Endspiel-Finalisten auf das Spielfeld zu begleiten.
Für die Mühlheimer Kinder war es etwas Besonderes, die Endspiel-Finalisten auf das Spielfeld zu begleiten. (Foto: Waibel)
Wilfried Waibel

Das 59. Handball-Kleinfeldturnier des Turnvereins Mühlheim über drei Tage auf dem Sportgelände Ettenberg hat nicht nur drei Tage guten Handballsport gebracht, sondern es war auch wieder ein gesellschaftliches Großereignis. Bis auf einen kleinen, aber heftigen Regenguss am Sonntagnachmittag machte selbst das Wetter mit.

Am Sonntagabend bei der großen Siegerehrung, die von Bürgermeister Jörg Kaltenbach vorgenommen wurde, blickte man schon auf das nächste Jahr, wo dann das 60. Handball-Event gefeiert wird. Sportliche Höhepunkte am Sonntagnachmittag waren die Finalspiele in den einzelnen Spielklassen, die von gut 200 Zuschauern begleitet wurden (wir haben bereits kurz berichtet). Bei den Männern und Damen setzte sich jeweils die HSG Fridingen/Mühlheim gegen die HSG Baar durch.

Sportlich begonnen hatte das traditionelle Handballturnier am Freitagnachmittag mit den Beach-Spielen auf dem vereinseigenen Beachplatz. Es zeigte sich auch in Mühlheim, dass diese Handball-Sportart immer beliebter wird. Erfreulich für den Turnierkoordinator Frank Diesenberger war, dass alle Mannschaften die gemeldet hatten, auf dem Ettenberg zum Turnier erschienen sind. So konnte der vorher ausgetüftelte Spielplan auch entsprechend umgesetzt werden. Die teilnehmenden Mannschaften lobten fast durchweg die gute Organisation des Turniers. An allen drei Turniertagen gab es keine ernsthaften Sportverletzungen, so dass die DRK-Mannschaften fast betätigungslos blieben.

Zu den Finalspielen der Damen und Herren hatten sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen: Der Nachwuchs der F-Jugend begleitete die Spielerinnen und Spieler Hand in Hand auf den Platz.

Der Mühlheimer Turnvereinsvorsitzende Hans-Peter Buhl sah am Sonntagnachmittag das Turnier mit einem „lachenden und weinenden Auge“. Der sportliche Teil und das gesellige Zusammensein unter den Sportlern sei sehr gut gewesen und das habe ihn auch richtig gefreut. Aber was man auf dem Ettenberg in Sachen Müll und mutwilliger Zerstörungswut habe erleben müssen, das gehe über die normale Hutschnur. So seien dem Nachbarverein VfL bei einer Sitzreihe vor dem Sporthaus Holzteile aus der Sitzbank herausgerissen und anschließend im Lagerfeuer verbrannt worden. Er selbst musste beim Aufräumen am Samstagabend von einer Gruppe von Festbesuchern erleben (Buhl: „das waren keine Handballer“), dass einige bereits zusammengelesene Glasflaschen mutwillig zusammengetreten wurden. Als er sie aufforderte, die Glasscherben zusammenzulesen, wurde er noch angepflaumt.

Die Ergebnisse:

Männer: Es nahmen 22 Mannschaften teil. Endspiel: HSG Baar I – HSG Fridingen-Mühlheim II 6:8. - Turnier-Endstand 1. HSG Fridingen-Mühlheim II, 2. HSG Baar I, 3. HSG Fridingen-Mühlheim I, 4. HSG Baar II. - Beach, Endstand: 1. HSG Fridingen-Mühlheim, 2. HSV Schopfheim, 3. Kreisliga Altstars, 4. HSG Rottweil.

Damen: 14 Mannschaften nahmen am Turnier teil. Endspiel: HSG Fridingen-Mühlheim I – HSG Baar 14:3. - Turnier-Endstand: 1. HSG Fridingen-Mühlheim I, 2. HSG Baar, 3. TSV Göggingen, 4. TSG Ailingen. - Beach, Endstand: 1. SpVgg Mössingen I, 2. HSG Fridingen-Mühlheim I, 3. SG Argental, 4. HSG Albstadt.

A-Jugend männlich: 1. TSV Alemannia Kirkel, 2. HSG Fridingen-Mühlheim, 3. Rot-Weiß Neckar. - Weiblich: 1. HSG Fridingen-Mühlheim, 2. Rot-Weiß Neckar, 3. TV Spaichingen, 4. SG Rielasingen-Gottmadingen.

B-Jugend männlich: 1. HSG Baar, 2. Rot-Weiß Neckar I, 3. SG Hegau. - Beach: 1. HSG Baar, 2. JSG Echaz-Erms , 3.HSG Fridingen-Mühlheim. - Weiblich: 1. Rot-Weiß Neckar, 2. HSG Baar, 3. HSG Fridingen-Mühlheim, 4. TuS Steißlingen.

C-Jugend männlich: 1. HSG Walzbachtal, 2. Rot-Weiß Neckar I, 3. Rot-Weiß Neckar II. - Weiblich: 1. HSG Baar, 2. SG Rielasingen-Gottmadingen, 3. HSG Fridingen-Mühlheim, 4. TV Spaichingen.

D-Jugend männlich: 1. SG Allensbach-Dettingen, 2. HSG Baar, 3. TV Spaichingen I, 4. HSG Fridingen-Mühlheim. - Weiblich: 1. TV Spaichingen I, 2. HSG Baar I, 3. HSG Rottweil, 4. TV Birkenfeld.

E-Jugend gemischt: 1. HSG Baar 2. TV Ehingen, 3. HSG Fridingen-Mühlheim.

E-Jugend weiblich: 1. HSG Fridingen-Mühlheim, 2. HSG Fridingen-Mühlheim III, 3. TV Spaichingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen