Feuerwehr Mühlheim erhält Wärmebildkamera

Lesedauer: 2 Min
 Die Freiwillige Feuerwehr von Mühlheim und Stetten erhält eine hochmoderne Wärmebildkamera geschenkt. Bürgermeister Jörg Kalten
Die Freiwillige Feuerwehr von Mühlheim und Stetten erhält eine hochmoderne Wärmebildkamera geschenkt. Bürgermeister Jörg Kaltenbach, Pascal Wilde von der SV Sparkassenversicherung, Kommandant Armin Ulrich mit Kamera, Stefan Maier von der SV Sparkassenversicherung und stellvertretender Kommandant Jan Prior (von links) waren bei der Übergabe dabei. (Foto: Waibel)
wlw

Der Freiwillige Feuerwehr von Mühlheim und Stetten ist von Pascal Wilde und Stefan Maier von der SV Sparkassenversicherung Team Spaichingen mit einer Wärmebildkamera ausgestattet worden. Das Gerät sei ein Mittel der modernen Brandbekämpfung bei Gebäudebränden, erklärten die Spender. Die Wärmebildkamera ermögliche es, in einem brennenden Haus den Brandort zu lokalisieren, effektiv zu bekämpfen und damit den Brand- und Löschwasserschaden zu reduzieren. Sie sei auch für die Personensuche und -rettung geeignet. Die Kamera sei heutzutage ein wichtiges Hilfsmittel. Maier und Wilde erklärten, das Versicherungsunternehmen plane bis 2023 mehr als 800 versicherte Kommunen mit einer kostenlosen Wärmebildkamera auszustatten. Es werden etwa 1,3 Millionen Euro für die Feuerwehr-Förderung ausgegeben. Mühlheims Bürgermeister Jörg Kaltenbach, Pascal Wilde, Kommandant Armin Ulrich, Stefan Maier und der tellvertretender Kommandant Jan Prior (von links) waren bei der Übergabe dabei. Foto: Waibel

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade