Kesselbachfest in Stetten startet mit Fassanstich und Rock-Legenden

Lesedauer: 1 Min

Der katholische Dekan Matthias Koschar sorgt dafür, dass beim Kesselbachfest in Stetten zur Eröffnung das Bier fließt.
Der katholische Dekan Matthias Koschar sorgt dafür, dass beim Kesselbachfest in Stetten zur Eröffnung das Bier fließt. (Foto: Simon Schneider)

Mit dem Marsch der Musikkapelle Stetten durch den Ort ist am Freitagabend das Kesselbachfest in Stetten gestartet, das bis Montag andauert. Nachdem die Stadtkapelle Mühlheim für einen weiteren stimmungsvollen Auftakt auf dem Festgelände gesorgt hatte, bewies wenig später der katholische Dekan Matthias Koschar die nötige Schlagfertigkeit beim Fassanstich.

Mit mehreren gezielten Schlägen und einem Beifall der Festbesucher meisterte er seine Aufgabe und ließ damit niemanden im Trockenen sitzen. Die Rock-Coverband „She’s the Boss“ aus Albstadt sorgte bis weit in die Nacht für ordentlich Stimmung und packte weltbekannte Rock-Legenden aus wie „Highway to Hell“ von AC/DC. Die Partygänger feierten mit der Band und schlürften Cocktails in der Leuchtturm-Lounge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen